AOK-Gewinner bekommt sein Senglar Trekking-Pedelec übergeben

von Jochen Treuz | 18.03.2015

Alle glücklich und kaum zu bremsen: Das obligatorische Bild zur Gewinnübergabe

Alle glücklich und kaum zu bremsen: Das obligatorische Bild zur Gewinnübergabe

Zusammen mit dem AOK-Mitgliedermagazin bleibgesund haben wir ein Gewinnspiel veranstaltet. Zu gewinnen gab es unser Senglar Trekkingpedelec im Wert von etwa 2.500,-Euro.
Gestern war es dann soweit, wir konnten das Senglar-Pedelec ausliefern.

Passender Termin zu Übergabe des Gewinns: Ein Tag vor dem 65. Geburtstag!

Bei bestem Frühlingswetter konnten wir das Senglar Trekking-Pedelec an den Gewinner aus dem Raum Kaiserslautern übergeben.
Das Kreuzworträtsel richtig gelöst hatte der Gewinner selbst, abgeschickt hat die richtige Lösung (wie das sicher häufig der Fall ist) seine Frau.
So konnten sich beide über das zusätzliche Geburtstagsgeschenk freuen!

Wir wünschen unserem Jubilar alles Gute zu seinem Geburtstag und natürlich viel Spaß bei seinen Touren durch die Pfalz!

Auch der AOK-Bezirksgeschäftsführer Walter Haas ließ es sich nicht nehmen, eine kleine Probefahrt zu machen

Auch der AOK-Bezirksgeschäftsführer Walter Haas ließ es sich nicht nehmen, eine kleine Probefahrt zu machen

Das Senglar Pedelec „Trekking“ wiegt ab 19,5 kg

Das Senglar-Pedelec Trekking, voll ausgestattet unter 20kg und das für nur 2.599,- Euro

Das Senglar-Pedelec Trekking, voll ausgestattet unter 20kg und das für nur 2.669,- Euro


Unser leichtes Senglar Pedelec „Trekking“ mit dem 418 Wh oder 489 Wh Akkupack ist perfekt für lange Touren und den täglichen Weg zur Arbeit. Das Pedelec mit dem kleinen leistungsstarken Senglar-Motor wiegt nur 19,5 kg und hat eine Reichweite bis 80 km bzw. 95 km mit dem größeren Akku.

Zieht alle Blicke an: Das leichte Senglar Trekking-Pedelec

Zieht alle Blicke an: Das leichte Senglar Trekking-Pedelec

Mehr zu diesem Rad finden hier in unserem Onlineshop.

Sie wollen mehr vom Senglar Trekking-Pedelec sehen?
Hier finden Sie Videoclips auf YouTube

Umbaubeispiel: Cube Trekking wird mit dem Senglarantrieb zum leichten Pedelec

von Jochen Treuz | 09.03.2015

Aus dem Cube Trekkingrad wurde ein schön leichtes Pedelec!

Aus dem Cube Trekkingrad wurde ein schön leichtes Pedelec!

Diese Rad ist ein gutes Beispiel für einen lohnenswerten Umbau.
Das Cube Trekkingrad bietet gute Voraussetzungen: Es hat einen stabilen Rahmen und gute Bremsen.

Die Technik im Detail

Damit Sie einschätzen können, welche Teile Sie für Ihren Umbau brauchen, zeigen wir Ihnen hier, wie wir diese Trekkingrad zum Pedelec umgebaut haben.

Drehmomentstütze zur Verdrehsicherung

Wie Sie sicher schon hier bei uns gelesen haben, verwenden wir bei unseren Umrüstungen immer eine Drehmomentstütze aus Edelstahl als Verdrehsicherung für die Motorachse. Damit vermeiden wir Schäden an der Hinterradaufnahme.
Wir haben mehr als 20 Varianten im Angebot, um allen Rahmentypen gerecht zu werden.
Sie finden Sie hier in unserem Shop.
Abhängig vom vorhandenen Rahmen gibt es verschiedene Anbaumöglichkeiten.
Auf YouTube finden Sie zahlreiche Anbaubeispiele im Bild.

Platzfrage: In diesem Fall haben wir unsere Drehmomentstütze auf der Innenseite montiert

Platzfrage: In diesem Fall haben wir unsere Drehmomentstütze auf der Innenseite montiert

PAS-Sensor und Magnetscheibe

Die Unterstützung durch den Senglarantrieb wird durch dasTreten ausgelöst.
Das Treten und auch die Trittferquenz werden durch den PAS-Sensor bzw. durch die montierte Magnetscheibe erfasst.

Der PAS-Sensor wird mit dem Tretlager sicher verschraubt.
Auch hier gibt es abhängig von der Ausführung der Tretkurbel und des Tretlagers verschiedene Varianten.
Mehr dazu lesen Sie hier.

Die Magnetscheibe mit 12 Magneten wird hier mit dem kleinsten Kettenblatt verschraubt:

PAS-Sensor und die mit dem kleinsten Kettenrad verschraubte Magnetscheibe

PAS-Sensor und die mit dem kleinsten Kettenrad verschraubte Magnetscheibe

PAS-Sensor und passende Magnetscheibe sind ohne Aufpreis in unserem Umrüstzsatz enthalten!

Kaum zu sehen: So klein ist unser Senglarantrieb!

Kaum zu sehen: So klein ist unser Senglarantrieb!


Die hier verwendeten schwarzen Speichen kosten 30,- Euro Aufpreis.
Wir haben hier zudem einen 10-fach-Schraubkranz verwendet, um die vorhandenen 30 Gänge zu erhalten.

Empfehlenswert: Abschaltkontakte

Durch den PAS-Sensor wird erkannt, wenn der Fahrer nicht mehr in die Pedale tritt, und die Unterstützung durch den Senglarantrieb wird unterbrochen.
Das dauert etwa 0,5 sec.
Um eine sofortige Unterbrechung beim Bremsen zu ermöglichen, wird der Senglar-Umrüstsatz immer mit Bremshebeln mit Abschaltkontakten geliefert, die für normale Felgenbremsen mit Kabelzug vorgesehen sind.
Bei hydraulischen Bremsen empfehlen wir den Einsatz von Abschaltkontakten bzw. von Druckschaltern.
Beides finden Sie hier in unserem Shop.

Der nachgerüstete Abschaltkontakt an der Magura HS33

Der nachgerüstete Abschaltkontakt an der Magura HS33

...und hier noch einmal aus der Nähe

…und hier noch einmal aus der Nähe

Unser Daumengas: Schiebe- und Anfahrhilfe

Mehr zu der Daumengas-Funktion lesen Sie hier.

Unser Daumengas dient als Schiebe- und Anfahrhilfe

Unser Daumengas dient als Schiebe- und Anfahrhilfe

Das Cube-Trekking: Ganz in Schwarz

Das Cube-Trekking: Ganz in Schwarz

Unsere Senglar-Sau vor dem umgebauten Cube Trekkingrad

Unsere Senglar-Sau vor dem umgebauten Cube Trekkingrad

Der gesamte Umbau kostete mit allen hier genannten Teilen rund 1.300,- Euro.
Entstanden ist ein hochwertiges leichtes Pedelec.

Haben wir Interesse geweckt?

Lassen Sie sich beraten!
Wenn auch Sie Interesse haben, ihr vorhandenes Rad zum Pedelec umzubauen, können Sie sich gerne an uns wenden.
Zusammen werden wir sicher eine gut umsetzbare Lösung finden.
Schicken Sie uns einfach Bilder Ihres Rades per Mail info@senglar.de.

Das Senglar-Team freut sich auf Sie!

Schauen Sie sich auch in unserem Shop um, Sie finden dort eine große Auswahl von verschiedenen Umbausätzen.

Weitere Umbaubeispiele finden Sie hier.

Auch auf YouTube finden Sie unter www.senglar.tv einige Umbaubeispiele.

Der Senglar-Newsletter: Sie wollen auf dem Laufenden bleiben, was unserer Pedelecs und Umrüstsätze anbetrifft?
Kein Problem! Melden Sie sich einfach für unseren Newsletter an.

1. Januar 2015 in Cadaqués: Das fängt ja gut an…

von Jochen Treuz | 01.01.2015

Kleiner Selbstversuch: Das Senglar Trekking-Pedelec auf den Pisten der Costa Brava

Kleiner Selbstversuch: Das Senglar Trekking-Pedelec auf den Pisten der Costa Brava


Nachdem das Wetter heute (1.1.2015) hier perfekt war (strahlender Sonnenschein, 10°C, kein Wind), habe ich die Glegenheit genutzt, um eine kleine Runde rund um Cadaqués zu drehen.
Die Strecke umfasst leichte Geländeeinlagen auf typischen Schotterpisten und einen 5km-Anstieg von Merereshöhe auf etwa 250m.
Ich wollte einfach einmal sehen und natürlich auch zeigen, was mit unserem serienmäßigen Senglar Trekking-Pedelec so geht.

Das leichte Senglar Trekking-Pedelec: Auch für Schotterpisten geeignet

Mit der Single-Shock-Gabel und 30mm Federweg lassen sich auch schlechtere Pisten gut überwinden. Sogar die recht schmalen Reifen bereiten dem Vergnügen kein Abbruch.

Passt auch perfekt ins (leichte) Gelände: Das Senglar Trekking-Pedelec

Passt auch perfekt ins (leichte) Gelände: Das Senglar Trekking-Pedelec

Jede Ausfahrt hier wird mit besonderen Aussichten belohnt: Fast immer sind Mittelmeer und Pyrenäen zusehen, einfach perfekt!

Aussichten wie diese machen den Reiz der Costa Brava aus

Aussichten wie diese machen den Reiz der Costa Brava aus

In greifbarer Nähe: Die schneebedeckten Gipfel der Pyrenäen

In greifbarer Nähe: Die schneebedeckten Gipfel der Pyrenäen

Von 0 auf 250m in etwa 18 Minuten

Auch das macht Spaß: Die Serpentinen von der Bucht von Cadaqués aus, die rund 250 Höhenmeter hochzufahren. Ehrlich gesagt, ohne die perfekte Unterstützung durch den Senglarantrieb wäre ich keinesfalls auf die Idee gekommen, das zu machen.
Schon gar nicht an einem 1. Januar….
Erstaunlicherweise ging das recht flott und fast mühelos. Ich konnte die gesamte Strecke mit dem 5. Gang fahren (= vorne größtes Kettenblatt, hinten mittleres Ritzel).
Nach nur 18 Minuten war ich oben.

Glücklich auf etwa 250m nach 18min Fahrt angekommen

Glücklich auf etwa 250m nach 18min Fahrt angekommen


Nicht unbedingt schön, aber typisch für Cadaqués: Radaranlagen

Nicht unbedingt schön, aber typisch für Cadaqués: Radaranlagen

Dann habe ich mir für die Abfahrt eine dickere Jacke angezogen, und los ging’s!

8 Minuten später: Wieder auf Meereshöhe angekommen!

8 Minuten später: Wieder auf Meereshöhe angekommen!

Damit hat das Jahr 2015 für mich einen perfekten Start gehabt!
So kann´s weiter gehen!

Das Senglar-Pedelec als Trekkingrad für Sie und Ihn!

von Jochen Treuz | 09.06.2014

Das leichte Trekkingpedelec von Senglar wiegt nur 20kg

Das leichte Trekkingpedelec von Senglar wiegt nur 20kg

Unsere Trekking-Pedelecs gehören sicher zu den leichtesten Tourenpedelecs auf dem deutschen Markt.
Je nach Ausstattung wiegen sie zwischen 19,5kg und 20kg.
Durch die Akkus mit 418Wh oder 489Wh lassen sich Reichweiten von rund 80km bzw. 95km ereichen. Damit sich auch längere Touren durchführen!
Zu haben sind unsere Senglar Trekkingäder schon ab 2.479,- Euro.

Hier gelangen Sie direkt zu unserem Shop.

Erstklassige Qualität: Shimano-SLX und Magura MT2-Scheibenbremsen

Das ist erkennbare Qualität: Shimano SLX-Schaltwerk

Das ist erkennbare Qualität: Shimano SLX-Schaltwerk

Schön und leicht: Der Shimano SLX-Kurbelsatz

Schön und leicht: Der Shimano SLX-Kurbelsatz

Leistungsfähig: Hydraulische Magura-Scheibenbremsen

Leistungsfähig: Hydraulische Magura-Scheibenbremsen

Bewährt: Der leichte und leistungsfähige Senglarantrieb

Wie immer bei Senglar: Die leichte treibende Kraft im Hinterrad

Wie immer bei Senglar: Die leichte treibende Kraft im Hinterrad

Hochwertige Beleuchtung von Busch & Müller- Direkt von Akku gespeist

Seit Sommer 2013 ist es zulässig, dass die Beleuchtung direkt durch den Antriebsakku gespeist wird. Das spart Gewicht und Fahrten mit Licht auch den Widerstand eines bisher notwendigen Dynamos.
Dadurch kann man aus Sicherheitsgründen auch tagsüber mit Licht fahren, zum Beispiel wenn Sie bei Fahrten in der Stadt unterweg sind.
Da der Verbrauch moderner LED-Beleuchtungen äußerst gering ist, spielt der Stromverbrauch bei einem Pedelec keine Rolle.
Übrigens: Auch wenn die Akkuspannung nicht mehr für den Betrieb als Pedelec ausreichen würde, ist sie immer noch ausreichend, um die Beleuchtung zu betreiben. So kommen Sie immer sicher nach Hause.

Der helle LED-Scheinwerfer liefert 40 Lux und wird durch den Akku gespeist

Der helle LED-Scheinwerfer liefert 40 Lux und wird durch den Akku gespeist

Auch das LED-Rücklicht mit Standlichtfunktion wird durch den Akku betrieben

Auch das LED-Rücklicht mit Standlichtfunktion wird durch den Akku betrieben

Komfortabel und anpassungsfähig: Einstellbarer Vorbau und bequemer Gelsattel

Gerade unserer Trekkingräder werden auch bei längeren Touren eingesetzt.
Daher haben wir bei der Ausstattung auf Komfort geachtet:

  • Federgabel RST-Singleshock mit 40mm Federweg und auf das Fahrergewicht anpassbarer Vorspannung
  • An die gewünschte Sitzposition anpassbarer Vorbau
  • Bequemer Gelsattel in verschiedenen Größen
Anpassungsfähig: Der einstellbare Vorbau

Anpassungsfähig: Der einstellbare Vorbau

Komfortabel: Der Gelsattel macht auch lange Touren zum Vergnügen!

Komfortabel: Der Gelsattel macht auch lange Touren zum Vergnügen!

Die leichten Senglar-Pedelecs gibt es als Trekkingrad für Sie und für Ihn

Das Senglar-Pedelec Trekking wiegt nur 19,5kg!

Hier unser Trekkingpedelec als Damenrad

... das Senglar-Pedelec Trekking in Rot als Herrenrad!

… das Senglar-Pedelec Trekking als Herrenrad!

Alle Senglarpedelecs werden in Handarbeit hergestellt

Senglar: Qualität Made in Germany!

Lassen Sie sich von uns beraten!

Wir haben Ihr Interesse geweckt?
Dann lassen Sie sich von uns beraten.
Wir können (fast) alle Ihre Wünsche umsetzen!

Sie erreichen uns unter 06201/877472 oder per e-Mail unter info@senglar.de
Mehr zu Ihrem Wunschpedelec erfahren Sie hier.

Unsere Berater Christopher Herbert und Jochen Treuz freuen sich auf Sie!

Hier gelangen Sie direkt zu unserem Shop.

Bei YouTube finden Sie weitere Bilder und Videoclips unter Senglar TV

Der Senglar-Newsletter:
Sie wollen auf dem Laufenden bleiben, was Pedelecs und Umrüstsätze anbetrifft?
Kein Problem! Melden Sie sich einfach für unseren Newsletter an.

Gewinner holt sein Trekking-Elektrofahrrad bei Senglar ab

von Jochen Treuz | 27.07.2013

Gleich kann es losgehen: Unser Gewinner bereit zur ersten Fahrt!

Gleich kann es losgehen: Unser Gewinner bereit zur ersten Fahrt!

Anfang dieser Woche war es soweit: Der glückliche Gewinner aus dem Raum Frankfurt holt sein Senglar Trekking-Pedelec ab.
Er hat es bei einem Gewinnspiel der Fernsehzeitschrift rtv gewonnen.

Wie immer: Senglar-Pedelecs werden immer genau nach Kundenwunsch gebaut!

Nach der Gewinnmitteilung haben wir ihm Kontakt aufgenommen, und die Details der Ausstattung besprochen.
Er konnte dabei Rahmenfarbe, Rahmengröße und weitere Ausstattungsdetails bestimmen.
Natürlich gilt dies auch für alle Käufer: Da wir alle Senglar-Pedelecs von Grund auf selbst bauen, können wir alle unsere Elektrofahrräder genau nach Kundenwunsch aufbauen und ausstatten!

Vor der ersten Fahrt: Die gründliche Einweisung

Damit bei der ersten Fahrt gleich alles klappt, erklären wir allen Kunden und natürlich auch unserem Gewinner die Bedienelemente und den Umgang mit Ladegerät und Akku.

Der abschließbare Flaschenakku mit 418Wh kann für den Transport leicht entnommen werden

Der abschließbare Flaschenakku mit 418Wh kann für den Transport leicht entnommen werden

Auch zum Laden kann der Akku (etwa 2,5kg) leicht aus seiner abschließbaren Halterung entnommen werden.

Das Trekking-Pedelec von Senglar: Leicht und leistungsstark!

Leicht und leistungsstark: Der Lithiumakku mit 418Wh wiegt nur etwa 2,5kg

Leicht und leistungsstark: Der Lithiumakku mit 418Wh wiegt nur etwa 2,5kg

Das Senglar Trekking-Pedelec wiegt nur etwa 19,5kg und gehört damit zu den leichtesten vollwertigen Elektrofahrrädern am Markt.

Wir wünschen unserem Gewinner allzeit gute Fahrt und viel Spaß mit seinem nagelneuen Senglar Trekking-Pedelec!
Hier finden Sie unsere leichten Trekking-Pedelecs in unserem Shop.
Es kostet derzeit (Juli 2013) nur 2.479,- Euro.

Sie wollen mehr Bilder von unserem Trekking-Pedelec sehen?

Senglar-Pedelec 2014: Unser Trekkingrad in Braun (unter 20kg!)

von Jochen Treuz | 15.03.2013

Die Gesamtansicht: Das Senglar-Pedelec, unter 20kg und das für nur 2.599,- Euro

Die Gesamtansicht: Das Senglar-Pedelec, unter 20kg und das für nur 2.599,- Euro

Hier stellen wir unser Trekkingpedelec 2014 vor.
Es zeichnet sich durch eine Topausstattung, geringes Gewicht und einen sehr guten Preis aus.
Schauen und vergleichen Sie selbst!

Hinweis: Falls Sie unser Trekkingrad ohne gefederte Sattelstütze und ohne verstellbaren Vorbau haben wollen, beträgt der Preis sogar nur 2.479,- Euro.
Hier geht es zu unseren Trekkingpedelecs in unserem Online-Shop

Die Technischen Daten im Überblick:

Gewicht ab 19,5 kg, komplett fahrfertig!
• Kräftiger Senglarantrieb mit 250 W
Akkupack mit 418 Wh (36V / 11,6Ah), mindestens 500 Ladezyklen
o akkuschonende Ladezeit ca. 4–6 Stunden, dadurch erhöhte Lebensdauer
o Reichweite ca. 50–75 km, abhängig von Strecke und Fahrerunterstützung
o Ladegerät mit LED-Anzeige
RST Singleshock Gabel M7-T
o einstellbare Vorspannung
o 40 mm Federweg
Hydraulische Scheibenbremsen von Magura mit Abschaltkontakten (180 mm/180 mm)
Shimano SLX (Schalthebel/Tretkurbel/Umwerfer/Schaltwerk) mit 27 Gängen
• Shimano SLX-Nabe
• Shimano-Kette 9-fach
• Ritchey-Lenker und Ritchey-Sattelstütze
• Sattel „Selle Italia“
• Schwalbe Reifen „Marathon Dureme Evolution“ mit Reflexstreifen
28“ Radgröße
Komplette Tourenausstattung
o Aluschutzbleche
o stabiler Gepäckträger von Topeak
o gut sichtbares Doppel-Rücklicht von Busch&Müller
o extrem helles Vorderlicht von Busch&Müller Lumotec IQ Fly mit 40 Lux , es wird direkt vom Akku gespeist und ist 300% heller als von der StVZO gefordert

Und nun alle Ausstattungen mit einer genauen Beschreibung:

Komfort und Sicherheit

    Die Komfortlösung: Sportlicher Sattel mit gefederter Sattelstütze

    Die Komfortlösung: Sportlicher Sattel mit gefederter Sattelstütze

    Anpassungsfähig: Der verstellbare Vorbau

    Anpassungsfähig: Der verstellbare Vorbau

    Das Senglar-Pedelec Trekking mit LED-Scheinwerfer und hochwertigen Schutzblechen

    Das Senglar-Pedelec Trekking mit LED-Scheinwerfer und hochwertigen Schutzblechen

    Flaschenakku mit 418Wh für etwa 75km Reichweite

      Unser stärkstes Stück: Flaschenakku mit 418Wh für lange Touren

      Unser stärkstes Stück: Flaschenakku mit 418Wh für lange Touren

      Der Senglarantrieb: Klein, leicht und kräftig!

      Bewährt: Der Senglarantrieb im Hinterrad mit unserer Drehmomentstütze zur Verdrehsicherung

      Bewährt: Der Senglarantrieb im Hinterrad mit unserer Drehmomentstütze zur Verdrehsicherung

      Sie wollen mehr erfahren?

      Rufen Sie uns an: +49 (0)6201 877472 oder mailen Sie uns: info@senglar.de

      Unsere Berater Chris Herbert und Jochen Treuz beraten Sie gerne.

Umbaubeispiel: Simplon Trekkingrad mit Gepäckträger wird zum Pedelec

von Jochen Treuz | 10.03.2013

Ein Simplon Trekkingrad wird mit dem Senglarantrieb zum Pedelec

Ein Simplon Trekkingrad wird mit dem Senglarantrieb zum Pedelec

Dieses Mal zeigen wir hier, wie ein schönes Trekkingrad zum Pedelec umgerüstet wird.

Gepäckträgerakku mit 418Wh oder 489Wh

Da der Rahmen relativ klein ist und ein Gepäckträger vorhanden war, haben wir uns hier für den Einsatz unseres Gepäckträgerakkus entschieden.

Gepäckträgerakku im Senglargepäckträger mit Federklappe

Gepäckträgerakku im Senglargepäckträger mit Federklappe

Im Bild zu sehen: Schalter und Ladebuchse, beide gegen Spritzwasser geschützt

Im Bild zu sehen: Schalter und Ladebuchse, beide gegen Spritzwasser geschützt

Die Drehmomentstütze von Senglar

Sie wurde auch bei diesem Rad mit Aluminiumrahmen zur Verdrehsicherung der Motorachse eingebaut.

Die Senglardrehmomentstütze wurde hier auf der Innenseite eingebaut

Die Senglardrehmomentstütze wurde hier auf der Innenseite eingebaut

Aus diesem Blickwinkel ist unsere Drehmomentstütze kaum zu sehen

Aus diesem Blickwinkel ist unsere Drehmomentstütze kaum zu sehen

Daumengas und hydraulische Felgenbremse

Das Daumengas (Anfahrhilfe) wurde hier aus Platzgründen nach innen versetzt

Das Daumengas (Anfahrhilfe) wurde hier aus Platzgründen nach innen versetzt

Das Simplon hat eine hochwertige hydraulische Felgenbremse von Magura

Das Simplon hat eine hochwertige hydraulische Felgenbremse von Magura

PAS-Sensor und einzelne Magnete

Auch bei diesem Umbau eines Fahrrads zum Pedelec muss ein Anbauplatz für den PAS-Sensor und die notwendigen Magnete gefunden werden.
Hier haben wir uns für die Verwendung einzelner Magnete entschieden, die jeweils einzeln die Schraubenköpfe des inneren Zahnkranzes eingesetzt werden.

Der PAS-Sensor am Tretlager und einzelne Magnete in die Schraubenköpfe eingesetzt

Der PAS-Sensor am Tretlager und einzelne Magnete in die Schraubenköpfe eingesetzt

Fertig: Das zum Pedelec umgerüstete Simplon mit Gepäckträgerakku

Fertig: Das zum Pedelec umgerüstete Simplon mit Gepäckträgerakku

Lassen Sie sich von uns beraten!

Gerne beraten wir Sie auch bei Ihrem Umbauprojekt.
Unter der Mailadresse info@senglar.de können Sie uns Bilder und Angaben zu Ihrem Rad machen.

Wir erstellen Ihnen dann gerne ein unverbindliches Angebot.
Sie können uns auch einfach anrufen: Unter +49 (0)6201/877472 erreichen Sie unsere Berater Christopher Herbert und Jochen Treuz.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Umbau durch uns

Wenn Sie Ihr Rad nicht selbst umbauen wollen oder können, übernehmen wir das für gerne Sie.
Die Umbaupauschale beträgt 150,- Euro für die Umrüstung von Fahrrädern.

Abholung und Versand

Sie wohnen weiter weg?
Kein Problem: Für 89,- Euro Versandkosten lassen wir Ihr Rad bei Ihnen abholen, und schicken es Ihnen anschließend zum Pedelec umgebaut zurück.

So kommen Sie mit Kosten (abhängig von der gewünschten Ausstattung) ab etwa 1.060,- Euro zu einem von uns umgebauten Pedelec.

Sie wollen gleich zum Senglar-Shop?

Hier gelangen Sie direkt zu unserem Shop.

Sie wollen mehr sehen?

Bei YouTube finden Sie weitere Bilder und Videoclips unter Senglar TV

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben, was Pedelecs und Umrüstsätze anbetrifft?

Kein Problem! Melden Sie sich einfach hier für unseren Newsletter an.

Gewinner holt sein Senglar-Pedelec ab

von Jochen Treuz | 05.08.2012

Das ist das offizielle Gewinnerfoto: Gewinner, Senglar-Pedelec und Jochen Treuz

Das ist das offizielle Gewinnerfoto: Gewinner, Senglar-Pedelec und Jochen Treuz

Zusammen mit der Zeitschrift rtv (Das Fernsehprogramm Ihrer Zeitung) haben wir ein Preisausschreiben durchgeführt, Hauptgewinn war ein Senglar-Pedelec im Wert von 2.100,- Euro.

In der letzten Woche durfte ich dann den glücklichen Gewinner anrufen, um mit ihm die Details der Abwicklung und die Modellauswahl zu besprechen.

Dabei stellte sich heraus, dass es sich um wirklich sehr jung gebliebenen 84-jährigen handelt, der noch täglich gemeinsam mit seiner Frau seine Runden (mehr als 40km!) auf dem Fahrrad dreht.

Kleines Problem: Seine Frau nutzt bereits ein Pedelec (leider nicht von uns..), so dass die Anschaffung eines weiteren Pedelec bevor stand.

Das Glück hat also in jeder Beziehung den richtigen getroffen!

Am Freitag war es dann so weit, das Gewinnerpaar holte bei strahlendem Sonnenschein seinen Gewinn bei uns in Weinheim ab.

Eine kurze Einweisung genügt, und schon kann es los gehen!

Eine kurze Einweisung genügt, und schon kann es los gehen!

Der Gewinner zurück nach einer ersten kurzen Probefahrt mit dem Senglar-Pedelec

Der Gewinner zurück nach einer ersten kurzen Probefahrt mit dem Senglar-Pedelec

Wir wünschen unserem Gewinner und seiner Ehefrau viele schöne Ausflüge mit ihren Pedelecs!

Das Rad

Das ist der Hauptgewinn: Das zum Pedelec aufgerüstete Victoria Graz

Das ist der Hauptgewinn: Das zum Pedelec aufgerüstete Victoria Graz

Diese Rad können Sie auch kaufen, es kostet in der gezeigten Ausstattung 2.149,- Euro.

Hier können Sie die ausführliche Beschreibung herunterladen: Beschreibung Senglar-Pedelec

Der Senglarantrieb (wie immer) im Hinterrad

Auch hier die treibende Kraft: Der kleine und leichte Senglarantrieb

Auch hier die treibende Kraft: Der kleine und leichte Senglarantrieb

Unser Akku im Gepäckträger-Mit 11,6Ah gut auch für lange Touren

Im Gepäckträger ist unser Akku mit 11,6Ah untergebracht

Im Gepäckträger ist unser Akku mit 11,6Ah untergebracht

Bremsen und Beleuchtung

Gute Bremsen und gutes Licht: Voraussetzungen für sicheres Fahren

Gute Bremsen und gutes Licht: Voraussetzungen für sicheres Fahren