Neues 360-Grad-Video von Senglar: Von Cadaqués zum Leuchtturm von Cabo de Creus

von Jochen Treuz | 25.07.2017

(Hinweis: Falls Sie am PC sitzen, Sie können sich dieses 360-Grad-Video auch mit der YouTube-App auf Ihrem Smartphone anschauen.)

Wie viele von Ihnen sicher wissen, testen wir seit dem Sommer 2009 unseren Senglarantrieb und unsere Senglarpedelecs in den östlichen Pyrenäen, in Nähe des Mittelmeers.
Dort herrschen optimale Bedingungen, was Wetter und anpsruchsvolle Strecken anbetrifft.
Und, nicht zu vergessen, aus der Mischung von schroffem Gebirge und dem Mittelmeer ergibt sich eine wunderschöne und sehenswerte Landschaft, eben die Costa Brava.

Kleine Testfahrt ans Cabo de Creus

Zugegeben: Die Strecke ist nicht besonders schwierig oder lang, aber: extrem schön!
Es gibt Streckenabschnitte an denen man zu beiden Seiten das Mittelmeer hat, und gleichzetig die westlich davon liegenden Gebirgszüge der Pyrenäen sieht. Unbschreiblich…

So sieht die Strecke bei Google-Maps aus

So sieht die Strecke bei Google-Maps aus

Wie man gut erkennen kann, geht Google von einer Fahrzeit von 40 Minuten aus, mit dem Senglarantrieb verkürzt sich die Fahrzeit auf etwa 20 Minuten.

Anders ausgedrückt: Beim gleichen Fahrereinsatz lässt sich die persönliche Reichweite verdoppeln.

Und das ist aus meiner Sicht das wirklich schöne am Fahren mit dem Senglarantrieb.
Hier finden Sie die Strecke bei Google Maps

Nicht nur „der Weg ist das Ziel“…

…auch das Ziel selbst ist den Weg wert!
Sehen Sie selbst:

Bester Blick auf das Mittelmeer

Bester Blick auf das Mittelmeer

Der Leuchtturm von Cabo de Creus

Der Leuchtturm von Cabo de Creus

Leider ging es am nächsten Tag wieder zurück nach Hause

Leider ging es am nächsten Tag wieder zurück nach Hause

Ein Wort zur Technik

Nein, dieses Mal geht es nicht um den bewährten Senglarantrieb, sondern um die Kameras, mit denen wir alle Testfahrten aufzeichnen.
Zum einen gibt es die Samsung 360-Grad-Kamera.
Um die Aufzeichnungsdauer zu verlängern, wird sie zusätzlich von einer externen Stromquelle versorgt. So lassen sich auch 3-stündige Testfahrten in voller Länge aufzeichnen.

Alles dran: Navi, 360-Grad-Kamera und GoPro...

Alles dran: Navi, 360-Grad-Kamera und GoPro…

…ob das so sein muss, ist natürlich eine ganz andere Frage. Macht (mir) eben Spaß!

(Fast) Professionelle Befestigung der GoPro

(Fast) Professionelle Befestigung der GoPro

Die GoPro liefert zusätzliche Bilder und zeichnet vor allem auch den Ton, also das Motorgeräusch auf.
In einem unserer nächsten Clips werden wir Ihnen das zeigen.

Sie wollen mehr über Senglar erfahren?

Dann schauen Sie sich schon einmal hier um: zum Senglar-Shop
Wenn Sie Fragen dazu haben, können sich gerne an das Senglar-Team um Jochen Treuz wenden.

Wenn auch Sie ein ein gutes Fahrrad oder Handbike zum Pedelec umbauen wollen, schicken Sie uns einfach eine Mail mit Ihren Wünschen: verkauf@senglar.de.

Auch auf YouTube finden Sie unter www.senglar.tv einige Beispiele unserer Umbauten.

Der Senglar-Newsletter: Sie wollen auf dem Laufenden bleiben, was unserer Pedelecs und Umrüstsätze anbetrifft?
Kein Problem!

Fünf Jahre Senglar – Fünf Jahre Umrüstsätze

von Jochen Treuz | 23.06.2015

28. Juni 2010: Der Motor Nr.1 wurde verkauft und sofort eingebaut

28. Juni 2010: Der Motor Nr.1 wurde verkauft und sofort eingebaut

...und dazu gehört natürlich der Akku Nr. 2

…und dazu gehört natürlich der Akku Nr. 2

Ziemlich genau vor 5 Jahren habe ich den ersten Senglarantrieb an unseren ersten Kunden ausgeliefert und auch gleich an Ort und Stelle in Radevormwald eingebaut.

So sah damals bei unserem ersten Kunden die Werkstatt unter freiem Himmel aus

So sah damals bei unserem ersten Kunden die Werkstatt unter freiem Himmel aus


...und so das doch ziemlich grob gezimmerte Ergebnis, egal: Es bewegt sich doch!

…und so das doch ziemlich grob gezimmerte Ergebnis, egal: Es bewegt sich doch!

5 Jahre Senglarantrieb heißt auch 5 Jahre laufende Verbesserungen

Nicht nur beim Aussehen, auch bei der Akkukapazität, und damit bei der Reichweite hat sich erfreulicherweise einiges geändert.
Damals (auch wenn es nur 5 Jahre her ist, kann und muß man das so sagen) betrug die Kapazität 324Wh. Damit war immerhin eine Reichweite von rund 55km gegeben. Heute sind es mit unserem großen Akku mit 489Wh mit 95km deutlich mehr.
2010 gab es nur eine Felgenfarbe, und die hieß „silber“. Heute gibt es die Felgen zusätzlich auch in schwarz und in schwarz-silber. Auch die Speichen gibt es heute in silber und in schwarz.
Grundsätzlich hat sich unser 2010 entwickeltes Konzept bewährt: Nabenmotor im Hinterrad, Akkupacks mit Zellen von Panasonic oder Sanyo und ein leicht bedienbares LED-Display. In den letzten fünf Jahren haben wir und unsere Partner alle Komponenten laufend verbessert und weiter entwickelt.
Wir können damit zu Recht sagen, das unser Senglarantrieb ausgereift und bewährt ist.

Haben wir Interesse geweckt?

Lassen Sie sich beraten!
Wenn auch Sie Interesse haben, ihr vorhandenes Rad zum Pedelec umzubauen, können Sie sich gerne an uns wenden.
Zusammen werden wir sicher eine gut umsetzbare Lösung finden.
Schicken Sie uns einfach Bilder Ihres Rades per Mail info@senglar.de.

Schauen Sie sich auch in unserem Shop um, Sie finden dort eine große Auswahl von verschiedenen Umbausätzen.

Weitere Umbaubeispiele finden Sie hier.

Auch auf YouTube finden Sie unter www.senglar.tv einige Umbaubeispiele.

Der Senglar-Newsletter: Sie wollen auf dem Laufenden bleiben, was unserer Pedelecs und Umrüstsätze anbetrifft?
Kein Problem! Melden Sie sich einfach für unseren Newsletter an.

Umbaubeispiel: MTB Fully Scott G-Zero wird zum Pedelec

von Jochen Treuz | 17.08.2013

Das Gesamtkunstwerk: Das Scott G-Zero wurde durch Senglar zum Elektrofahrrad

Das Gesamtkunstwerk: Das Scott G-Zero wurde durch Senglar zum Elektrofahrrad

„Schönheit liegt im Auge des Betrachters“.
Bei diesem Scott G-Zero tragen allerdings einige Elemente dazu bei, dass dieser Eindruck bei vielen Betrachtern hervor gerufen wird.
Unser unauffällig kleiner Senglarantrieb im Hinterrad hilft dabei, die gute Optik zu erhalten.

Aluschwinge, Drehmomentstütze und der bewährte Senglarantrieb

Aluschwinge, Drehmomentstütze und der bewährte Senglarantrieb

Im Hinterrad: Der kleine und leistungsstarke Senglarantrieb

Im Hinterrad: Der kleine und leistungsstarke Senglarantrieb

Eine schöne Kombination: Carbon und poliertes Alu

Fast schon Kunst: Carbon im Kontrast zu sattem Blau!

Fast schon Kunst: Carbon im Kontrast zu sattem Blau!

Ästhetik pur: Der Carbon-Rahmen des Scott

Ästhetik pur: Der Carbon-Rahmen des Scott

Alles glänzt: Auch der alufarbene Bremssattel an der Aluschwinge trägt zur guten Optik bei

Alles glänzt: Auch der alufarbene Bremssattel an der Aluschwinge trägt zur guten Optik bei

Hier im Blick: Die Hinterradaufhängung des Scott G-Zero

Hier im Blick: Die Hinterradaufhängung des Scott G-Zero

Ein letzter Blick auf die Aluschwinge

Ein letzter Blick auf die Aluschwinge

Aus Platzgründen an der Sattelstütze untergebracht: Lithium-Akku mit 418Wh

Aus Platzgründen an der Sattelstütze untergebracht: Lithium-Akku mit 418Wh

Das Scott G-Zero Strike wurde mit dem Senglarantrieb zum Pedelec

Das Scott G-Zero Strike wurde mit dem Senglarantrieb zum Pedelec

Dieser Umbau zeigt, dass es viele schöne Fahrräder gibt, bei denen sich ein Umbau zum Pedelec/Elektrofahrrad lohnt.

Haben wir Interesse geweckt?

Dann schauen Sie sich schon einmal hier um: zum Senglar-Shop
Wenn Sie Fragen dazu haben, können sich gerne an das Senglar-Team um Jochen Treuz wenden.

Wenn auch Sie ein ein gutes Fahrrad oder Handbike zum Pedelec umbauen wollen, schicken Sie uns einfach eine Mail mit Ihren Wünschen: verkauf@senglar.de.

Auch auf YouTube finden Sie unter www.senglar.tv einige Beispiele unserer Umbauten.

Der Senglar-Newsletter: Sie wollen auf dem Laufenden bleiben, was unserer Pedelecs und Umrüstsätze anbetrifft?
Kein Problem! Melden Sie sich einfach für unseren Newsletter an.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Das passt: Das Senglarpedelec „Camper“ für Wohnmobile

von Jochen Treuz | 02.08.2013

Das Senglarpedelec Camper passt locker in Wohnmobile

Das Senglarpedelec Camper passt locker in Wohnmobile

Viele unserer Kunden haben neben dem Hobby Fahrradfahren auch noch Spaß am Reisen mit Ihrem Wohnmobil.
Das geliebte Fahrrad soll natürlich mit auf die Reise, denn auch unterwegs in fernen Ländern will man die Umgebung erkunden oder Einkäufe im nächsten Ort machen.
Problem: Herkömmliche Fahrräder sind dafür oft zu sperrig oder zu schwer.
Unsere Aufgabe bestand nun darin, durch entsprechende Anpassungen ein spezielles Pedelec zu entwickeln, dass auch in knapp bemessene „Fahrradgaragen“ von Wohnmobilen passt, und sich auch leicht verladen lässt.
Natürlich dürfen dabei auch Sicherheit und Komfort nicht auf der Strecke bleiben.

Platzsparend: Klappbare Pedale, Schnellspanner und verstellbarer Vorbau

Jeder Wohnmobilist weiß, manchmal zählen Millimeter, wenn es um das Laden und Verpacken geht.
Wir haben daher an allen Details gearbeitet, damit Sie unser Senglarpedelec „Camper“ möglichst schnell und platzsparend in Ihrem Wohnmobil verstauen zu können.
Es ist natürlich auch als Herrenrad lieferbar.

So klappt das: Zunächst wird die Verriegelung gelöst

So klappt das: Zunächst wird die Verriegelung gelöst

Anschließend lässt sich das Pedal umklappen...

Anschließend lässt sich das Pedal umklappen…

...und das Pedal ist umgeklappt!

…und das Pedal ist umgeklappt!

Das umgeklappte Pedal spart Platz und so lassen sich zwei Fahrräder in der Wohnmobilgarage unterbringen

Das umgeklappte Pedal spart Platz und so lassen sich zwei Fahrräder in der Wohnmobilgarage unterbringen

Verstellbarer Vorbau: Ermöglicht Komfort, und Absenkung des Lenkers zum Verladen

Verstellbarer Vorbau: Ermöglicht Komfort, und Absenkung des Lenkers zum Verladen

So ist die Sattelhöhe leicht verstellbar und ermöglicht das einfache Verladen

So ist die Sattelhöhe leicht verstellbar und ermöglicht das einfache Verladen

Sattel mit Griff: Das erleichtert das Be- und Entladen

Sattel mit Griff: Das erleichtert das Be- und Entladen

Sicherheit durch erstklassige Beleuchtung und hervorragende Bremsen

Endlich legal: Direkt am Akku angeschlossen und mit 40 Lux richtig hell

Endlich legal: Direkt am Akku angeschlossen und mit 40 Lux richtig hell

Hell und sicher: Das Rücklicht von Busch & Müller

Hell und sicher: Das Rücklicht von Busch & Müller

Perfekte Bremsen: Hydraulische Scheibenbremsen von Magura

Perfekte Bremsen: Hydraulische Scheibenbremsen von Magura

Perfekter Komfort: Bequemer Sattel, gefederte Sattelstütze und luftgefederte Gabel

Komfort pur: Gut geformter Sattel und eine gefederte Sattelstütze

Komfort pur: Gut geformter Sattel und eine gefederte Sattelstütze

Bei der luftgefederten Gabel lässt sich auch die Dämpfung einstellen

Bei der luftgefederten Gabel lässt sich auch die Dämpfung einstellen

Senglarpedelecs: Leichte Elektrofahrräder „Made in Germany“

Unsere Pedelecs werden von erfahrenen Monteuren bei uns in Weinheim aufgebaut. Aus weit über 200 Teilen entsteht so in Handarbeit wahres Qualitätsprodukt an dem Sie sicher lange Spaß haben werden!

Klein und leistungsstark: Der Senglarantrieb im Hinterrad

Klein und leistungsstark: Der Senglarantrieb im Hinterrad

Das ist Qualität: Das Shimano SLX-Schaltwerk

Das ist Qualität: Das Shimano SLX-Schaltwerk

Hier im Bild: Umwerfer Shimano SLX

Hier im Bild: Umwerfer Shimano SLX

Senglar: Leichte Elektrofahrräder Made in Germany

Senglar: Leichte Elektrofahrräder Made in Germany

Da stellt sich natürlich auch die Frage: „Und was kostet das?“

Wir können Ihnen das gezeigte Fahrrad zum Preis von 2.879,- Euro anbieten.

Die Technischen Daten in Kurzform:
Es wiegt in der oben gezeigten vollständigen Ausstattung nur 22,9kg!
Der Akku hat 418Wh, die Reichweite beträgt rund 80km.

Sie haben Fragen zu diesem einzigartigen Elektrofahrrad für Wohnmobilisten?
Unsere Berater Christopher Herbert und Jochen Treuz stehen Ihnen unter +49 (0)6201/ 877 472 jederzeit für eine eingehende Beratung zur Verfügung.

Neu: Das Senglar Tandem-Pedelec wiegt weniger als 25kg!

von Jochen Treuz | 20.04.2013

Neu: Das Senglar Tandem-Pedelec wiegt nur 24,6kg!

Neu: Das Senglar Tandem-Pedelec wiegt nur 24,6kg!

Es ist soweit: Ab sofort können Sie von Senglar auch ein leistungsstarkes und trotzdem leichtes Pedelec bekommen.

Das Senglar Tandem-Pedelec: Geringes Gewicht und erstklassige Ausstattung!

Unser Senglar Tandem-Pedelec zeichnet sich durch ein geringes Gewicht und erstklassige Ausstattung aus.

Volle Kraft voraus: Zwei Fahrer und der Senglarantrieb sorgen für die Antriebsleistung!

Volle Kraft voraus: Zwei Fahrer und der Senglarantrieb sorgen für die Antriebsleistung!

Vom Feinsten: Magura-Bremsen und Shimano XT

Da Tandems naturgemäß immer ein hohes Gesamtgewicht haben (unser schwerstes Testpaar brachte 240kg auf die Waage), müssen auch die Bremsen entsprechend ausgelegt sein.

Senglar Tandem-Pedelec: Magura Scheibenbremse mit 200mm Bremsscheiben

Senglar Tandem-Pedelec: Magura Scheibenbremse mit 200mm Bremsscheiben

Senglar Tandem-Pedelec mit Magura MT 4

Senglar Tandem-Pedelec mit Magura MT 4

Auch die Antriebsleistung ist etwa doppelt so groß wie bei einem „normalen“ Fahrrad.
Hier haben wir uns für hochwertige Shimano XT-Gruppe entschieden.

Einfach schön: Das Shimano XT-Schaltwerk

Einfach schön: Das Shimano XT-Schaltwerk

Jederzeit alles im Griff: Magura-Bremse und Shimano-Schaltung

Jederzeit alles im Griff: Magura-Bremse und Shimano-Schaltung

Sehen und gesehen werden: Die perfekte Beleuchtung

Gute Sicht: Helle LED-Beleuchtung, die IQ von Busch und Müller

Gute Sicht: Helle LED-Beleuchtung

Auch von hinten gut sichtbar: Das LED-Rücklicht

Auch von hinten gut sichtbar: Das LED-Rücklicht

Sie bestimmen: Verschiedene Größen und Farben sind wählbar

Das Tandem-Pedelec von Senglar ist in drei Größen und sehr vielen Farben lieferbar.

Hier in Weiß: Das Senglar-Tandem als Pedelec

Hier in Weiß: Das Senglar-Tandem als Pedelec

Und zum Schluss der Preis: Das Senglar Tandem-Pedelec ist schon für 3.849,- Euro zu haben!

Sie finden es in unserem Online-Shop.

Lassen Sie sich von uns beraten!

Gerne beraten wir Sie auch bei Ihrem Pedelec-Kauf.
Unter der Mailadresse info@senglar.de können Sie uns Ihre Wünsche mailen.

Wir erstellen Ihnen dann gerne ein unverbindliches Angebot.
Sie können uns auch einfach anrufen: Unter +49 (0)6201/877472 erreichen Sie unsere Berater Christopher Herbert und Jochen Treuz.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Sie wollen mehr sehen?

Weitere Bilder von unserem Tandem-Pedelec finden Sie
auf YouTube oder unter www.senglar.tv

Neue Version: Die Senglar Montageanleitung als Video

von Jochen Treuz | 06.03.2013

Schritt für Schritt: So wird auch Ihr Fahrrad zum Pedelec

Schritt für Schritt: So wird auch Ihr Fahrrad zum Pedelec

Nach dem sehr guten Erfolg unserer Diashow auf Youtube zur Umrüstung eines Fahrrads zum Pedelec, haben wir uns entschieden, einen kompletten Videoclip herzustellen.
Das Ergebnis können Sie sich hier bei Youtube anschauen:
Die Senglar-Montageanleitung als Video

    Sie können dort sehen, wie einfach der Umbau zum Pedelec zu machen ist!

    Sie haben Fragen dazu?

    Rufen Sie uns an: +49 (0)6201 877472 oder mailen Sie uns: info@senglar.de

    Unsere Berater Christopher Herbert und Jochen Treuz helfen Ihnen gerne weiter.

    Wir machen auch aus Ihrem Fahrrad ein Pedelec!

    Neu: Senglar mit Umbaubeispielen, Anleitungen und Pedelecs auf YouTube

    von Jochen Treuz | 15.01.2013

    Das Commencal Meta mit dem Senglar Umrüstsatz

    Das Commencal Meta mit dem Senglar Umrüstsatz

    Ab Januar 2013 beginnen wir damit, umfangreicher auf YouTube unsere Anleitungen, Umbaubeispiele und die Senglarpedelecs zu zeigen.

    Damit wollen wir Ihnen es erleichtern, schnell und einfach zu erfahren, wie auch Ihr Fahrrad mit dem Umrüstsatz von Senglar zum Pedelec werden kann.

    Unter senglar.tv finden Sie alle bisherigen Clips auf einen Blick.

    Wenn Sie Vorschläge dazu haben, mailen Sie uns einfach: info@treuz.de

    Umbaubeispiel: Cube 29er wird mit dem Senglarantrieb zum PedelecUmbaubeispiel: Cube 29er wird mit dem Senglarantrieb zum PedelecUmbaubeispiel: Cube 29er wird mit dem Senglarantrieb zum PedelecUmbaubeispiel: Cube 29er wird mit dem Senglarantrieb zum Pedelec

    von Jochen Treuz | 28.08.2012

    Unser erstes 29er Pedelec mit Senglarantrieb: Das Cube-Hardtail

    Unser erstes 29er Pedelec mit Senglarantrieb: Das Cube-Hardtail

    Heute hatten wir zum ersten Mal Gelegenheit, ein 29er mit unserem Senglarantrieb zum Pedelec zu machen. Genauer gesagt, waren es gleich zwei nagelneue Cube-Hardtails, mit unterschiedlichen Rahmengrößen.

    Immer wieder die Platzfrage: Wohin mit dem Akku?

    Beim größeren Rahmen  passte auch der Flaschenakku mit 418Wh (36V/11,6Ah) gut in den Rahmen

    Beim größeren Rahmen passte auch der Flaschenakku mit 418Wh (36V/11,6Ah) gut in den Rahmen

    Kleiner Rahmen: Daher kam der Gepäckträgerakku zum Einsatz

    Kleiner Rahmen: Daher kam der Gepäckträgerakku zum Einsatz

    Oft die beste Möglichkeit: Der Controller in der Satteltasche

    Beim größeren Rahmen kein Problem: Die Satteltasche enthält unauffällig den Controller

    Beim größeren Rahmen kein Problem: Die Satteltasche enthält unauffällig den Controller

    Wenig Platz: Wegen der großen Räder war es schwierig den Controller in der Satteltasche unterzubringen

    Wenig Platz: Wegen der großen Räder war es schwierig den Controller in der Satteltasche unterzubringen

    Gut gelöst: Die Anbringung des PAS-Sensors

    Bei beiden Cube-Räder konnten wir den PAS-Sensor mit dem Metallring befestigen, die Magnete sind wieder in den Schraubenköpfen

    Bei beiden Cube-Räder konnten wir den PAS-Sensor mit dem Metallring befestigen, die Magnete sind wieder in den Schraubenköpfen

    Immer sinnvoll: Die Drehmomentstützen von Senglar

    Die Senglar-Drehmomentstütze wurde hier mit einer Schelle befestigt

    Die Senglar-Drehmomentstütze wurde hier mit einer Schelle befestigt

    Hier finden Sie die Drehmomentstützen in unserem Senglar-Shop

    Hier im Bild: Das Senglar-Daumengas als Anfahrhilfe

    Hier im Bild: Das Senglar-Daumengas als Anfahrhilfe

    Lassen Sie sich von uns beraten!

    Gerne beraten wir Sie auch bei Ihrem Umbauprojekt.
    Sie erreichen unsere Berater Christopher Herbert und Jochen Treuz unter +49 (0)6201/877 472 oder per Mail unter info@senglar.de

    Wir helfen Ihnen gerne weiter!

    Hier geht es zu den Umbausätzen in unserem Online-Shop

    Umbaubeispiel von Senglar: Giant NSR wird zum Fully-Pedelec mit 18,7kg

    von Jochen Treuz | 14.08.2012

    Das Giant NSR air als Pedelec mit einem Gewicht von nur 18,7kg!

    Das Giant NSR air als Pedelec mit einem Gewicht von nur 18,7kg!

    So macht das Spaß: Auf der Basis eines schön leichten Giant NSR air konnten wir mit unserem Senglarantrieb ein sehr leichtes Fully-Pedelec bauen.

    Es wiegt komplett fahrfertig mit dem Senglarantrieb und dem großen Flaschenakku (418Wh) nur 18,7kg, und ist damit leichter als viele andere Pedelecs.

    Damit macht auch die Fahrt bergauf Spaß!

    Das passt: Der große Flaschenakku mit 11,6Ah

    Das passt: Der große Flaschenakku mit 11,6Ah

    In diesem Fall haben wir die Tretkurbel abgezogen, und den PAS-Sensor mit dem Metallring befestigt (im Senglarkit enthalten).

    Der Tretsensor (PAS-Sensor) und Magnete in den Schraubenköpfen

    Der Tretsensor (PAS-Sensor) und Magnete in den Schraubenköpfen

    Und wie (fast) immer: Der Controller steckt in der Satteltasche

    Und wie (fast) immer: Der Controller steckt in der Satteltasche

    Klein und stark: Der Senglarantrieb und die passende Drehmomentstütze

    Klein und stark: Der Senglarantrieb und die passende Drehmomentstütze

    Gerne beraten wir Sie auch bei Ihrem Umbauprojekt!
    Sie erreichen uns werktags von 9h bis 18h und samstags von 10h bis 13h unter +49 (0)6201 877472

    Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

    In unserem Senglarshop finden Sie den Lieferumfang und weiteres Zubehör.
    Zum Senglar-Shop

    Umbaubeispiel: Klassisches Wheeler-Bike wird zum Senglar-Pedelec

    von Jochen Treuz | 05.08.2012

    Altes Schätzchen wird mit Senglarantrieb zum aktuellen Pedelec

    Altes Schätzchen wird mit Senglarantrieb zum aktuellen Pedelec

    Manchmal haben wir das Glück, richtig alte Schätzchen mit unserem Senglarantrieb zum Pedelec umbauen zu dürfen.

    So auch in diesem Fall.

    Ein klassisches Wheeler-Bike mit traditionellem Stahlrahmen und einer wirklich urigen Gabel mit einem massiven Gabelstabi sollte zum Pedelec werden.

    Das waren Zeiten: Federgabel mit Gabelstabi

    Das waren Zeiten: Federgabel mit Gabelstabi

    Leicht trennbarer und wassergeschützter Stecker zum schnellen Radausbau

    Leicht trennbare und wassergeschützte Steckverbindung zum schnellen Radausbau

    Der kleine und leichte Senglarantrieb, auch hier mit der Senglar-Drehmomentstütze

    Der kleine und leichte Senglarantrieb, auch hier mit der Senglar-Drehmomentstütze

    Umgerüstet: Tretsensor, Magnete (in den Schraubenköpfen) und aktuelle Shimano SLX-Kurbel

    Umgerüstet: Tretsensor, Magnete (in den Schraubenköpfen) und aktuelle Shimano SLX-Kurbel

    Gerne beraten wir auch Sie bei Ihrem Umbau.
    Unter +49 (0)6201/877472 stehen Ihnen unsere Berater (Christopher Herbert und Jochen Treuz) zur Verfügung.

    Wir freuen uns auf Sie!