Unsere MTB-Hardtails ab 18,5 kg machen Spaß!

von Jochen Treuz | 12.04.2013

Schneller als die Feuerwehr? Das Senglar-Pedelec MTB in Rot mit 18,8kg

Schneller als die Feuerwehr? Das Senglar-Pedelec MTB in Rot mit 18,8kg

Unsere Senglar-Pedelec als Mountainbikes zeichnen sich durch ein geringes Gewicht aus, und lassen sich so sehr gut auf Feldwegen und im Gelände einsetzen.

Die leichten Senglar-Pedelecs als Mountainbike gibt es ab 2.079,- Euro.

Hier finden Sie unsere MTB-Pedelecs in unserem Online-Shop.

Die Technischen Daten im Überblick:

Gewicht ab 18,8 kg, komplett fahrfertig!
• Kräftiger Senglarantrieb mit 250 W
Akkupack mit 418 Wh (36V / 11,6Ah), mindestens 500 Ladezyklen
o akkuschonende Ladezeit ca. 4–6 Stunden, dadurch erhöhte Lebensdauer
o Reichweite ca. 50–70 km, abhängig von Strecke und Fahrerunterstützung
o Ladegerät mit LED-Anzeige
Rock Shox Gabel XC30 mit Lockout (vom Lenker bedienbar)
o einstellbare Vorspannung
o 100 mm Federweg
Hydraulische Scheibenbremsen von Magura mit Abschaltkontakten (180 mm / 180 mm)
Shimano SLX (Schalthebel/Tretkurbel/Umwerfer/Schaltwerk) mit 27 Gängen
o Shimano SLX-Nabe
o Shimano-Kette 9-fach
• Sattel „Selle Italia“
• Ritchey-Lenker und Ritchey-Sattelstütze
• 26“ Radgröße

Sie wollen mehr erfahren?

Rufen Sie uns an: +49 (0)6201 877472 oder mailen Sie uns: info@senglar.de

Unsere Berater Chris Herbert und Jochen Treuz beraten Sie gerne.

Umbaubeispiel: Cube Reaction GTC pro Umrüstung zum Pedelec durch Senglar

von Jochen Treuz | 09.03.2013

Die Senglar-Umrüstung zum Pedelec des Cube Reaction GTX pro

Die Senglar-Umrüstung zum Pedelec des Cube Reaction GTX pro

Auch 2013 wollen wir hier besondere Umbauten vorstellen.
Dieses mal ist es ein wunderschönes Cube Reaction GTX pro, dass durch unseren Senglarantrieb zum Pedelec umgerüstet wurde.

Der Senglarantrieb im Hinterrad des Cube Reaction

Der Senglarantrieb im Hinterrad des Cube Reaction

Auch bei diesem Cube Reaction kommt unser Sattelstützenakku mit 418Wh zum Einsatz

Auch bei diesem Cube Reaction kommt unser Sattelstützenakku mit 418Wh zum Einsatz

Unauffällig: Der Controller in der Flaschentasche

Durch die Flaschentasche lässt sich der Controller sehr unauffällig unterbringen:

Alles im Bild: Controller in der Flasche, Senglarantrieb im Hinterrad

Alles im Bild: Controller in der Flasche, Senglarantrieb im Hinterrad

Nicht ganz einfach: PAS-Sensor am Carbonrahmen

Etwas schwieriger war die Unterbringung und Befestigung der PAS-Sensors zu lösen.
Der Carbonrahmen des Cube hat am Tretlager völlig andere Dimensionen als ein konventioneller Rahmen.
Hier waren gute Ideen gefragt:

Knifflig, aber gut gelöst: Der PAS-Sensor am Tretlager

Knifflig, aber gut gelöst: Der PAS-Sensor am Tretlager

Und hier ein anderer Blick auf Tretlager und PAS-Sensor

Und hier ein anderer Blick auf Tretlager und PAS-Sensor

Bedienelemente am Lenker

Schließlich musste noch Platz für das LED-Bedienelemet und das Daumengas am Lenker gefunden werden:

Volles Programm: Der Lenker ist bereit für verschiedene Anzeige- und Bedieninstrumente

Volles Programm: Der Lenker ist bereit für verschiedene Anzeige- und Bedieninstrumente

Fertig:

Ein sehr schönes und leichtes Pedelec mit Senglarantrieb

Ein sehr schönes und leichtes Pedelec mit Senglarantrieb

Ihr Umbauprojekt

Alles, was Sie für Ihr Umbauprojekt brauchen, finden Sie hier in unserem Senglar-Shop.

Lassen Sie sich von uns beraten!

Gerne beraten wir Sie auch bei Ihrem Umbauprojekt.
Unter der Mailadresse info@senglar.de können Sie uns Bilder und Angaben zu Ihrem Rad machen.

Wir erstellen Ihnen dann gerne ein unverbindliches Angebot.
Sie können uns auch einfach anrufen: Unter +49 (0)6201/877472 erreichen Sie unsere Berater Christopher Herbert und Jochen Treuz.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Umbau durch uns

Wenn Sie Ihr Rad nicht selbst umbauen wollen oder können, übernehmen wir das für gerne Sie.
Die Umbaupauschale beträgt 150,- Euro für die Umrüstung von Fahrrädern.

Abholung und Versand durch uns

Sie wohnen weiter weg?
Kein Problem: Für 89,- Euro Versandkosten lassen wir Ihr Rad bei Ihnen abholen, und schicken es Ihnen anschließend zum Pedelec umgebaut zurück.

So kommen Sie mit Kosten (abhängig von der gewünschten Ausstattung) ab etwa 1.060,- Euro zu einem von uns umgebauten Pedelec.

Umbaubeispiel: Cube-Hardtail wird mit dem Senglarantrieb zum leichten Pedelec

von Jochen Treuz | 23.09.2012

Das sieht gut aus: Cube-Hardtail wird mit dem Senglarantrieb zum leichten Pedelec

Das sieht gut aus: Cube-Hardtail wird mit dem Senglarantrieb zum leichten Pedelec

Wieder einmal konnten wir ein sehr schönes Hardtail mit unserem Senglarantrieb zum leichten Pedelec (etwa 19,3kg) umbauen.

Jedes Fahrrad ist anders, daher müssen immer wieder neue Lösungen für die Unterbringung von Controller, Akku und LED-Bedienelement gefunden werden.

Der Akku
Da bei diesem Rahmen kein anderer Platz gegeben ist, haben wir den Akku an der Sattelstütze untergebracht. Damit sind auch problemlos Fahrten im Gelände möglich.

Der Akku findet an der Sattelstütze Platz

Der Akku findet an der Sattelstütze Platz

Das LED-Bedienelement
Auf dem Lenker müssen viele Bedienlemente und Anzeigen untergebracht werden. In diesen Fällen verwenden wir Bar-Extender, auf Deutsch: Lenkerwerweiterungen.
So fand auch bei diesem Umbau das LED-Bedienelement an diesem Extrahalter seinen Platz.

Alles voll: Daher wurde das LED-Display an einem Extra-Halter befestigt

Alles voll: Daher wurde das LED-Display an einem Extra-Halter befestigt

Der Controller
Der Controller sollte immer möglichst nahe am Akkupack untergebracht werden. Außerdem wollen wir den Controller möglichst unauffällig unterbringen.

Schön gemacht: Der Controller ist unauffällig im Flaschenhalter untergebracht

Schön gemacht: Der Controller ist unauffällig im Flaschenhalter untergebracht

Der PAS-Sensor (=Tretsensor)
Mit unserem Senglarhalter läßt sich der PAS-Sensor in vielen Fällen befestigen, ohne dass die Tretkurbel auseinandergebaut oder abgezogen werden muß.

Einfach gemacht: Der PAS-Sensor mit dem Senglarhalter befestigt

Einfach gemacht: Der PAS-Sensor mit dem Senglarhalter befestigt

Der Senglarantrieb
Wie immer das Herzstück: Der kleine und kräftige Senglarmotor im Hinterrad.

Hier zu sehen: Der Senglarantrieb im Hinterrad

Hier zu sehen: Der Senglarantrieb im Hinterrad

Gerne beraten wir Sie auch bei Ihrem Umbauprojekt.
Rufen Sie uns einfach an: +49 (0)6201 877472 oder mailen Sie uns: info@senglar.de

Unsere Umbausätze finden Sie hier im Senglar-Shop

Umbaubeispiel: Cube 29er wird mit dem Senglarantrieb zum Pedelec

von Jochen Treuz | 28.08.2012

Unser erstes 29er Pedelec mit Senglarantrieb: Das Cube-Hardtail

Unser erstes 29er Pedelec mit Senglarantrieb: Das Cube-Hardtail

Heute hatten wir zum ersten Mal Gelegenheit, ein 29er mit unserem Senglarantrieb zum Pedelec zu machen. Genauer gesagt, waren es gleich zwei nagelneue Cube-Hardtails, mit unterschiedlichen Rahmengrößen.

Immer wieder die Platzfrage: Wohin mit dem Akku?

Beim größeren Rahmen  passte auch der Flaschenakku mit 418Wh (36V/11,6Ah) gut in den Rahmen

Beim größeren Rahmen passte auch der Flaschenakku mit 418Wh (36V/11,6Ah) gut in den Rahmen

Kleiner Rahmen: Daher kam der Gepäckträgerakku zum Einsatz

Kleiner Rahmen: Daher kam der Gepäckträgerakku zum Einsatz

Oft die beste Möglichkeit: Der Controller in der Satteltasche

Beim größeren Rahmen kein Problem: Die Satteltasche enthält unauffällig den Controller

Beim größeren Rahmen kein Problem: Die Satteltasche enthält unauffällig den Controller

Wenig Platz: Wegen der großen Räder war es schwierig den Controller in der Satteltasche unterzubringen

Wenig Platz: Wegen der großen Räder war es schwierig den Controller in der Satteltasche unterzubringen

Gut gelöst: Die Anbringung des PAS-Sensors

Bei beiden Cube-Räder konnten wir den PAS-Sensor mit dem Metallring befestigen, die Magnete sind wieder in den Schraubenköpfen

Bei beiden Cube-Räder konnten wir den PAS-Sensor mit dem Metallring befestigen, die Magnete sind wieder in den Schraubenköpfen

Immer sinnvoll: Die Drehmomentstützen von Senglar

Die Senglar-Drehmomentstütze wurde hier mit einer Schelle befestigt

Die Senglar-Drehmomentstütze wurde hier mit einer Schelle befestigt

Hier finden Sie die Drehmomentstützen in unserem Senglar-Shop

Hier im Bild: Das Senglar-Daumengas als Anfahrhilfe

Hier im Bild: Das Senglar-Daumengas als Anfahrhilfe

Lassen Sie sich von uns beraten!

Gerne beraten wir Sie auch bei Ihrem Umbauprojekt.
Sie erreichen unsere Berater Christopher Herbert und Jochen Treuz unter +49 (0)6201/877 472 oder per Mail unter info@senglar.de

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Hier geht es zu den Umbausätzen in unserem Online-Shop

Auch Jesús fährt jetzt Senglar – Erster Komplettumbau in Catalunya/Spanien

von Jochen Treuz | 16.10.2010

Trek 6300 mit Senglarantrieb

Erster Komplettumbau von Senglar in Spanien


Der erste Komplettumbau von Senglar (Trek 6300 mit Senglarantrieb) in Spanien wurde jetzt dem stolzen Besitzer Jesús P.-G. in Catalunya übergeben.
Er ist damit unser erster spanische Kunde!

Trek 6300 mit Senglarantrieb

Trek mit Gepäckträger-Akkupack

Der Unternehmer will das e-Fahrrad für seine täglichen Fahrten in der Umgebung nutzen, gleichzeitig etwas für seine Fitness tun und natürlich Spaß beim Fahren haben.

Trek 6300 Senglar Packtaschen

Trek mit Senglarantrieb und Packtaschen

Da er schon jetzt längere Touren plant, will er auch einen zweiten Akku einsetzen.