Die Samsung Gear 360 im Einsatz bei Senglar

von Jochen Treuz | 27.08.2016

So sieht das aus: Die Samsung Gear 360 neben dem Garmin Edge

So sieht das aus: Die Samsung Gear 360 neben dem Garmin Edge

Das Ziel: Eine (Kamera-)Fahrt, mehrere Perspektiven

Schon immer habe ich nach einer Möglichkeit gesucht, wie man gleichzeitig Landschaft, Fahrer und Messgeräte aufnehmen kann.
Bisher wären dazu entweder mehrere Fahrten mit einer Kamera notwendig gewesen, die man bei jeder Fahrt an einer anderen Stelle positionieren musste.
Die andere Möglichkeit wäre gewesen, zwei oder drei Kameras gleichzeitig zu montieren.
Das hätte zudem den Nachteil, dass man drei Akkus und drei Speicherkarten hätte verwalten müssen.

Kaum zu glauben: In dieser Position liefert die Samsung Gear 360 brauchbare Bilder, sogar vom Edge

Kaum zu glauben: In dieser Position liefert die Samsung Gear 360 brauchbare Bilder, sogar vom Edge

Die Lösung: Die vollwertige 360 Grad-Kamera von Samsung

Samsung hat es nun mit der Gear 360 geschafft, eine brauchbare und bezahlbare 360 x 360 Grad-Kamera zu liefern, mit der „alles“ auf einmal geht.
Die Kamera ist mit zwei Objektiven ausgestattet, die jeweils ein Blickfeld von 220 Grad abdecken.
Dadurch erhält man fast lückenlose Bilder der gesamten Umwelt der Kamera.
Auf dem Smartphone abgespielt, erzeugen die Videos ein perfektes „Mittendrin-Gefühl“.
Für meine Zwecke liegt der Sinn jedoch woanders: Ich kann aus den gelieferten 360 x 360 Grad-Bildern jeweils den Ausschnitt verwenden, den ich für meine Zwecke am besten gebrauchen kann.

Zunächst liefern die beiden Objektive dieses doppelte 360 Grad-Bild

Zunächst liefern die beiden Objektive dieses doppelte 360 Grad-Bild

Als gesamtes Panorama sieht das Bild dann doch noch etwas merkwürdig aus

Als gesamtes Panorama sieht das Bild dann doch noch etwas merkwürdig aus

Der Blick nach vorne und auf das Garmin: Schon besser!

Der Blick nach vorne und auf das Garmin: Schon besser!

Insofern erleichtert die Samsung Gear 360 die Kameraarbeit (vor allem eines Einmann-Kamerateams) deutlich!

Hier können Sie das erste Beispiel sehen, wo die verschiedenen Kameraperspektiven aus einer einzigen Aufnahme mit der 360-Grad-Kamera entstanden sind:

Hier der Link zur Kamera bei amazon

Hier können Sie erste 360-Grad-Videos auf auf senglar.tv sehen.

Viel Spaß dabei!