2009: Senglar und die allerersten Anfänge!

Noch mit Verbrennungsmotor: Ausfahrt in beeindruckender Umgebung

Noch mit Verbrennungsmotor: Ausfahrt in beeindruckender Umgebung

Jede Geschichte hat auch eine Vorgeschichte: Die von Senglar beginnt im April 2007, als ich zum ersten Mal mit dem Motorrad in den Pyrenäen war, und sofort erkannte: Hier bleibe ich!

Pyrenäen und die Costa Brava - Gebirge und Meer, einfach eine geniale Gegend!

Pyrenäen und die Costa Brava – Gebirge und Meer, einfach eine geniale Gegend!

Im Dezember 2007 bin dann wieder hin gefahren (auf der eigenen Achse mit der BMW Dakar).

Danach war ich etwa 140 Tage pro Jahr per Motorrad in den Pyrenäen unterwegs.

Unterwegs in luftigen Höhen...

Unterwegs in luftigen Höhen…

No Motos – Die Wende

Ein deutliches Zeichen: No Motos!

Ein deutliches Zeichen: No Motos!

Das war im Mai 2009: Mir wurde klar, dass auch in Spanien früher oder später das Fahren im Gelände mit dem Motorrad verboten wird.
Und (die nächste Erkenntnis): Ich bin ein Teil des Problems.

Relativ schnell war dann der Entschluss gefasst: Ich brauche ein MTB, aber (auch das stand gleich fest) niemals ohne Motor!

Zurück in Deutschland habe ich dann sofort ein Fahrrad gesucht und gefunden, das zum Umbau mit Elektromotor geeignet war.

Mein erstes Fahrrad nach etwa 35 Jahren

In dieser Karton steckt das...

In dieser Karton steckt das…

...Votec NC1 in Teilen

…Votec NC1 in Teilen

Die Basis für das Testrad in den Pyrenäen mit stabiler Federgabel

Die Basis für das erste Testrad in den Pyrenäen mit stabiler Federgabel

Mai 2009: Mein erstes Fahrrad nach über 30 Jahren!

Mai 2009: Mein erstes Fahrrad nach über 30 Jahren!

Problem: Es fehlt noch der Motor!

Der Wandel: Motor ins Rad!

Dann ging es schnell, die nächsten Fahrräder mussten her, um unterschiedliche Testfahrzeuge zu haben.

Juni 2009: Die nächsten Räder sind da!

Juni 2009: Die nächsten Räder sind da!

Dann hat es noch bis September 2009 gedauert, bis ich den ersten Motor hatte.

Das erste Hinterrad mit Motor: Mit etwa 8kg noch sehr schwer...

Das erste Hinterrad mit Motor: Mit etwa 8kg noch sehr schwer…

…aber für einen Motorradfahrer natürlich kein Problem.

Sofort wurde der Antrieb eingebaut:

Fertisch: Der erste Prototyp ist fahrbereit, wir schreiben Samstag, den 26.9.2009, 23:16h

Fertisch: Der erste Prototyp ist fahrbereit, wir schreiben Samstag, den 26.9.2009, 23:16h

Der muss natürlich sofort getestet werden.

Erschöpft aber glücklich: Der stolze Erbauer vor der Jungfernfahrt!

Erschöpft aber glücklich: Der stolze Erbauer vor der Jungfernfahrt!

Der Tag danach: Die erste Ausfahrt bei Tageslicht (27.9.2009)

Der Tag danach: Die erste Ausfahrt bei Tageslicht (27.9.2009)

Bild des Wandels: Noch stehen Meta Comencal und Rennboxer friedlich nebeneinander

Bild des Wandels: Noch stehen Meta Comencal und Rennboxer friedlich nebeneinander

Oktober 2009: Die ersten Senglar-Tests in den Pyrenäen

Oktober 2009: Die ersten Testmotoren sind in den Pyrenäen eingetroffen

Oktober 2009: Die ersten Testmotoren sind in den Pyrenäen eingetroffen

...und werden natürlich sofort eingebaut!

…und werden natürlich sofort eingebaut!

Votec NC1: Mein erstes Fully, nun als Pedelec mit stolzen 30kg!

Votec NC1: Mein erstes Fully, nun als Pedelec mit stolzen 30kg!

Nach erfolgreichem Umbau, begann ich sofort mit ausgiebigen Tests in den Pyrenäen.

Geschafft: Der erste Aufstieg in den Pyrenäen mit Elektroantrieb

Geschafft: Der erste Aufstieg in den Pyrenäen mit Elektroantrieb

Es lebe der Sport! Puls 150, trotz Motor im Rad

Es lebe der Sport! Puls 150, trotz Motor im Rad

Das zeigt, dass Pedelecs keine Krankenfahrstühle sind oder nur etwas für Weicheier sind!
Richtig eingesetzt machen sie ganz einfach Spaß!

Testen heißt Messen!

Testfahrten machen nicht nur und nicht immer Spaß, aber wenigstens findet alles in schönster Gegend statt!

Testen heißt immer auch Messen: Hier Anzeige des Energieverbrauchs

Testen heißt immer auch Messen: Hier Anzeige des Energieverbrauchs

...und mit dem GPS werden die Streckendaten aufgezeichnet

…und mit dem GPS werden die Streckendaten aufgezeichnet

Anschließend werden dann die Daten in die Heimat übermittelt:

Meine (Mobil-)Funkstelle in den Pyrenäen

Meine (Mobil-)Funkstelle in den Pyrenäen

Auf meinen Testfahrten habe ich dann auch das entdeckt:

Deutliches Zeichen Nr. 2 - Diesmal in der offiziellen Version

Deutliches Zeichen Nr. 2 – Diesmal in der offiziellen Version

Das ist aber kein Problem mehr, da ich nun geräuschlos und umweltschonend mit dem Elektromotor unterwegs bin, ein unglaubliches Gefühl!

Wenn ich wieder mal etwas Zeit habe, folgen hier weitere Geschichten und Bilder!