Das Senglar-Team besuchte die Eurobike 2013

von Jochen Treuz | 29.08.2013

Eurobike 2013: Sieht so die Pedelec-Zukunft aus?

Eurobike 2013: Sieht so die Pedelec-Zukunft aus?

Gestern (Mi, 28.8.2013) besuchte das Senglar-Team die Eurobike 2013. Bei dieser jährlich stattfindenden Messe stellen mehr als 900 Aussteller Neues aus. Diese Fachmesse in Friedrichshafen ist am Sa, 31.8.2013 („Publikumstag“) auch für private Besucher geöffnet.

Unser Ziel war es, Gespräche mit Lieferanten zu führen, neue Bauteile zu entdecken, Trends wahrzunehmen und natürlich auch die Konkurrenz zu beobachten.
Nachstehend einige Impressionen von unserem Besuch.

Die Zukunft: Schöne Rahmen (aber noch der falsche Antrieb!)

Fast alle Pedelec-Anbieter befassen sich mit der Aufgabe, die typischen Pedelecbauteile (Antrieb, Akku, Kabel) möglichst unauffällig im Rahmen unterzubringen.
Einige (noch nicht ganz perfekte) Lösungen zeigen wir Ihnen nachstehend.

Auch hier gilt: Die (Design-)Richtung stimmt! Jetzt noch ein leichter Motor...

Auch hier gilt: Die (Design-)Richtung stimmt! Jetzt noch ein leichter Motor…

Mein Pedelec soll schöner werden: Perfekt verkleidet!

Mein Pedelec soll schöner werden: Perfekt verkleidet!

Auch eine sehr schöne Lösung: Alles bleibt im Rahmen!

Auch eine sehr schöne Lösung: Alles bleibt im Rahmen!

Schön und gut: Der Akku hat seinen Platz im Rahmen gefunden

Schön und gut: Der Akku hat seinen Platz im Rahmen gefunden

Neuer Schwung im Pedelec-Design (aber noch ist hier der Motor zu groß...)

Neuer Schwung im Pedelec-Design (aber noch ist hier der Motor zu groß…)

Schlicht und einfach! Leider noch ohne Senglarantrieb!

Schlicht und einfach! Leider noch ohne Senglarantrieb!

Bausatz: `Ich werde ein Fahrrad!´

Bausatz: `Ich werde ein Fahrrad!´

Alles richtig gemacht: Ein Holz-Fahrrad steht vor uns!

Alles richtig gemacht: Ein Holz-Fahrrad steht vor uns!

Das Senglar-Team gönnt sich eine kleine Pause vom Messebesuch

Das Senglar-Team gönnt sich eine kleine Pause vom Messebesuch

Schöne neue Technik!

Neben Rahmen und Rahmendesign gibt es auch bei anderen Bauteilen immer wieder neue Ideen.
Was sich davon technisch und auf dem Markt durchsetzen wird, ist schwer einzuschätzen.

Ein neuer(?) Gabeltyp: Hier übernehmen Blattfedern die Arbeit

Ein neuer(?) Gabeltyp: Hier übernehmen Blattfedern die Arbeit

Zumindest sieht das interessant aus!

Zumindest sieht das interessant aus!

Und so sieht diese besondere Vordergabel am Fahrrad aus

Und so sieht diese besondere Vordergabel am Fahrrad aus

Zahnriemen statt Kette: Ob sich das bewährt?

Zahnriemen statt Kette: Ob sich das bewährt?

Tretlagermotor: Nur 200 Watt, aber sehr unauffällig. Perfekt für die Tour de France!

Tretlagermotor: Nur 200 Watt, aber sehr unauffällig. Perfekt für die Tour de France!

Grenzwertig: Sehr leicht - 1,8kg und sehr sehr teuer (2.550,- Euro)

Grenzwertig: Sehr leicht – 1,8kg und sehr sehr teuer (2.550,- Euro)

Was sonst noch zu sehen war..

Schutzblech-Design: Fast alles ist machbar-Der Rest ist Geschmackssache

Schutzblech-Design: Fast alles ist machbar-Der Rest ist Geschmackssache

So eine Teststrecke hätten wir bei Senglar auch gerne...

So eine Teststrecke hätten wir bei Senglar auch gerne…

...immerhin wird so eine eingermaßen weiche Landung möglich!

…immerhin wird so eine eingermaßen weiche Landung möglich!

Es ist geschafft! Ein langer Messebesuch ist zu Ende, Köpfe und Taschen sind gut gefüllt!

Es ist geschafft! Ein langer Messebesuch ist zu Ende, Köpfe und Taschen sind gut gefüllt!

Wir sind gespannt, was wir davon auf Dauer sehen werden!

Senglar-Team besucht die Fahrradmesse Eurobike 2013 in Friedrichshafen

von Jochen Treuz | 27.08.2013

Am Mittwoch, dem 28. August 2013 wird das Senglar-Team die Fahrradmesse Eurobike in Friedrichshafen besuchen.
Um trotzdem für Sie erreichbar zu sein, haben wir für diesen Tag eine entsprechende Anrufweiterleitung für Sie eingerichtet.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, wenn an diesem Tag unsere Erreichbarkeit dadurch etwas eingeschränkt sein wird.
Ab Donnerstag, dem 29. August sind wir dann wieder wie gewohnt für Sie da.

Newsletter 01-2013

von Jochen Treuz | 23.08.2013

Hier sehen Sie das Senglar Pedelec als MTB, es wiegt etwa 18,5kg

Hier sehen Sie das Senglar Pedelec als MTB, es wiegt etwa 18,5kg


Nach drei Jahren Senglar bieten wir jetzt auch einen Newsletter für unsere Kunden und Interessenten an.
In unserem Newsletter erfahren Sie Neues und Interessantes bei Senglar: Gute Tipps, neue Entwicklungen und neue Produkte.
Wenn Sie Interesse an unserem Newsletter haben, kommen Sie mit diesem Link -Newsletteranmeldung- zur Anmeldeseite für unseren Newsletter. Dort können Sie sich im Anmeldeformular eintragen, um den Senglar-Newsletter zu beziehen.
Selbstverständlich werden Ihre Daten nicht weitergegeben und Sie haben auch jederzeit die Möglichkeit, sich wieder abzumelden.
Wir würden uns freuen, Sie als Leser unseres Newsletters begrüßen zu können.
Ihr Senglar-Team

Endlich: Pedelecs brauchen keinen Dynamo mehr!

Der deutsche Gesetzgeber hat eine unserer Sicht längst fällige Reform des § 67 Abs. 1 StVZO vorgenommen und Pedelecs brauchen keine Dynamos mehr.

Endlich erlaubt: Die Beleuchtung darf direkt am Antriebsakku angeschlossen werden

Endlich erlaubt: Die Beleuchtung darf direkt am Antriebsakku angeschlossen werden


Nach der neuen Gesetzeslage dürfen nun Scheinwerfer und Schlussleuchte eines Fahrrads auf drei verschiedene Weisen betrieben werden:

  • mit einer Lichtmaschine, deren Nennleistung mindestens 3 W und deren Nennspannung 6 V beträgt oder
  • einer Batterie mit einer Nennspannung von 6 V (Batterie-Dauerbeleuchtung) oder
  • müssen mit einem wiederaufladbaren Energiespeicher als Energiequelle ausgerüstet sein.

Eine weitere Neuerung ist, dass Scheinwerfer und Schlussleuchte nicht mehr zusammen einschaltbar sein müssen.

Welche Lösung bekommen Sie nun bei Senglar?
Aus unserer Sicht ist es bei Pedelecs technisch sinnvoll, die Beleuchtung direkt mit Strom aus dem Antriebsakku zu speisen. Unsere Pedelecs haben daher eine hochwertige Beleuchtung, die einen entsprechenden Spannungswandler bereits enthält. Dieser Spannungswandler versorgt sowohl die LED-Frontleuchte wie auch das Rücklicht mit Spannung.
Selbst wenn der Senglarantrieb durch den Controller abgeschaltet wird, weil die Akkuspannung durch den Fahrbetrieb auf unter 31 Volt gesunken ist, ist die restliche Energie aus dem Antriebsakku ausreichend, um mit Licht nach Hause fahren zu können.

Was hat sich sonst geändert?
Kurz gesagt: Sehr viel!
Daher verweisen wir Sie auf die Seiten des ADFC, der sich sehr ausführlich und detailliert mit dem mittlerweile komplexen Thema auseinander gesetzt hat.
Lesen Sie mehr: ADFC-Die neuen Beleuchtungsvorschriften

Senglar baut Ihr Wunsch-Pedelec

Alle Senglar-Pedelecs werden genau nach Ihren Vorstellungen gebaut

Alle Senglar-Pedelecs werden genau nach Ihren Vorstellungen gebaut


Derzeit bieten wir vier Pedelec-Varianten an:
1. Das Senglar Pedelec „City“ ist ein Tiefeinsteiger, bei dem man einfach und bequem Aufsteigen kann. Das City-Pedelec hat hydraulische Magura-Felgenbremsen, eine helle LED-Beleuchtung und eine komfortabel gefederte Gabel sowie Sattelstütze.
Hier können Sie sich unsere City-Pedelecs im Senglar-Shop anschauen.

2. Das Senglar Pedelec „Cross“ ist die leichteste Variante, um ein Senglar Pedelec zu fahren! Mit einem Gewicht von nur 17,3 kg gehört es zu den leichtesten vollwertigen Pedelecs auf dem Markt. Diese Räder sind mit hydraulischen Magura-Scheibenbremsen und einer komfortabel gefederten Single-Shock-Gabel ausgestattet.
Hier finden Sie unsere Cross-Pedelecs im Senglar-Shop.

3. Unser Senglar Pedelec „Trekking“ baut auf unserem Cross-Pedelec auf. Ergänzt durch eine hervorragende Beleuchtung von Busch & Müller, elegante Schutzbleche und einen stabilen Gepäckträger erhalten Sie so ein perfekt alltagstaugliches Fahrzeug.
Hier können Sie sich unsere Trekking-Pedelecs im Senglar-Shop anschauen.

4. Unser Senglar Pedelec als Mountainbike:
Mit etwa 18,5 kg sind unsere Hardtails als Pedelecs sehr leicht. Die Rock Shox-Gabel bietet auch für anspruchsvolle Fahrten abseits befestigter Straßen einen ausreichenden Federweg.
Hier finden Sie unsere MTB-Pedelecs im Senglar-Shop.

Senglar.tv durchbricht die 100.000er-Marke

Seit Oktober 2010 gibt es den Senglar YouTube-Kanal. Unter www.senglar.tv lassen sich dort derzeit mehr als zwanzig Videos und Diashows abrufen.
Mittlerweile wurden unsere Filme ca. 125.000 Mal abgerufen. Spitzenreiter ist das Video, das zeigt, wie wir mit unseren Senglar Pedelecs mühelos zu den beiden Weinheimer Burgen Windeck und Wachenburg hinauffahren.

Unser Video mit den meisten Aufrufen:
Die leichten Pedelecs – Der reine Fahrspaß!



Auf Platz zwei:
Unsere Montageanleitung als Video auf YouTube

Der dritte Platz:
Ein von Senglar zum Pedelec umgebautes MTB im Härtetest

Die „Bestseller“ unter den Senglar Pedelecs jetzt direkt zum Mitnehmen

Da wir unsere Senglar-Pedelecs bisher nur auf Bestellung gebaut haben, betrug die Lieferzeit etwa 2–3 Wochen. Nun haben wir uns entschlossen, einige unserer Bestseller ohne Lieferzeit verfügbar zu haben.
Es sind die Farben und Rahmengrößen, die bisher am häufigsten gekauft wurden.
Nachstehend finden Sie eine Übersicht der sofort verfügbaren Senglar Pedelecs.
Das Beste daran: Alle Räder werden versandkostenfrei geliefert.
Die ausführlichen Beschreibungen der einzelnen Pedelecs finden Sie in unserem Senglar-Shop

Unsere Bestseller im Überblick:

Senglar Pedelec „City“:

  • Tiefeinsteiger-Pedelec in Rot matt – Rahmengröße 51 cm
  • Tiefeinsteiger-Pedelec in Weiß glänzend – Rahmengröße 51 cm

    Senglar Pedelec „Cross“:

  • „Cross Lady“-Pedelec in Rot glänzend – Rahmengröße 45 cm
  • „Cross Lady“-Pedelec in Weiß glänzend – Rahmengröße 43 cm

    Senglar Pedelec „Trekking“:

  • Trekking-Pedelec Herren in Braun metallic glänzend – Rahmengröße 45 cm
  • Trekking-Pedelec Herren in Braun metallic matt – Rahmengröße 45 cm
  • Trekking-Pedelec Herren in Braun metallic glänzend – Rahmengröße 57cm
  • Trekking-Pedelec Herren in Silber glänzend – Rahmengröße 45 cm
  • Trekking-Pedelec Herren in Rot glänzend – Rahmengröße 55 cm

    Senglar Pedelec „MTB“:

  • MTB-Pedelec in Rot glänzend – Rahmengröße 44 cm
  • MTB-Pedelec in Weiß glänzend – Rahmengröße 40 cm
  • MTB-Pedelec in Weiß glänzend – Rahmengröße 44 cm
  • MTB-Pedelec in Schwarz glänzend – Rahmengröße 40 cm
  • MTB-Pedelec in Schwarz glänzend – Rahmengröße 48 cm

    Wenn Sie Interesse an unserem Newsletter haben, kommen Sie mit diesem Link -Newsletteranmeldung- zur Anmeldeseite für unseren Newsletter.

    Wir schwer sind unsere Senglar-Pedelecs wirklich?

    von Jochen Treuz | 22.08.2013

    So wiegen wir tatsächlich jedes unserer Pedelecs

    So wiegen wir tatsächlich jedes unserer Pedelecs

    Wie Sie wissen, sagen und schreiben wir immer, dass unsere Senglar-Pedelecs zu den leichtesten Elektrofahrrädern am Markt gehören.
    Aber stimmt das auch?

    Unser Senglar Pedelec als MTB: Wie schwer ist es?

    Unser Senglar Pedelec als MTB: Wie schwer ist es?

    Unsere Antwort: Ein klares JA!
    Denn: Wir wiegen ehrlich.
    Das heißt wir wiegen unsere Pedelecs komplett fahrfertig mit Pedalen und Ständer.
    In diesem Beispiel wiegt das gezeigte rote MTB-Pedelec mit der Rahmengröße 44 cm nur 18,37kg.
    Und dieses geringe Gewicht läßt sich sehen!

    ...und in diesem Bild auch zeigen: Es wiegt tatsächlich nur 18,37kg

    …und in diesem Bild auch zeigen: Es wiegt tatsächlich nur 18,37kg

    Sie können also sicher sein, dass unsere Gewichtsangaben stimmen.

    Hier finden Sie unsere leichten Pedelecs im Senglar-Shop

    Umbaubeispiel: MTB Fully Scott G-Zero wird zum Pedelec

    von Jochen Treuz | 17.08.2013

    Das Gesamtkunstwerk: Das Scott G-Zero wurde durch Senglar zum Elektrofahrrad

    Das Gesamtkunstwerk: Das Scott G-Zero wurde durch Senglar zum Elektrofahrrad

    „Schönheit liegt im Auge des Betrachters“.
    Bei diesem Scott G-Zero tragen allerdings einige Elemente dazu bei, dass dieser Eindruck bei vielen Betrachtern hervor gerufen wird.
    Unser unauffällig kleiner Senglarantrieb im Hinterrad hilft dabei, die gute Optik zu erhalten.

    Aluschwinge, Drehmomentstütze und der bewährte Senglarantrieb

    Aluschwinge, Drehmomentstütze und der bewährte Senglarantrieb

    Im Hinterrad: Der kleine und leistungsstarke Senglarantrieb

    Im Hinterrad: Der kleine und leistungsstarke Senglarantrieb

    Eine schöne Kombination: Carbon und poliertes Alu

    Fast schon Kunst: Carbon im Kontrast zu sattem Blau!

    Fast schon Kunst: Carbon im Kontrast zu sattem Blau!

    Ästhetik pur: Der Carbon-Rahmen des Scott

    Ästhetik pur: Der Carbon-Rahmen des Scott

    Alles glänzt: Auch der alufarbene Bremssattel an der Aluschwinge trägt zur guten Optik bei

    Alles glänzt: Auch der alufarbene Bremssattel an der Aluschwinge trägt zur guten Optik bei

    Hier im Blick: Die Hinterradaufhängung des Scott G-Zero

    Hier im Blick: Die Hinterradaufhängung des Scott G-Zero

    Ein letzter Blick auf die Aluschwinge

    Ein letzter Blick auf die Aluschwinge

    Aus Platzgründen an der Sattelstütze untergebracht: Lithium-Akku mit 418Wh

    Aus Platzgründen an der Sattelstütze untergebracht: Lithium-Akku mit 418Wh

    Das Scott G-Zero Strike wurde mit dem Senglarantrieb zum Pedelec

    Das Scott G-Zero Strike wurde mit dem Senglarantrieb zum Pedelec

    Dieser Umbau zeigt, dass es viele schöne Fahrräder gibt, bei denen sich ein Umbau zum Pedelec/Elektrofahrrad lohnt.

    Haben wir Interesse geweckt?

    Dann schauen Sie sich schon einmal hier um: zum Senglar-Shop
    Wenn Sie Fragen dazu haben, können sich gerne an das Senglar-Team um Jochen Treuz wenden.

    Wenn auch Sie ein ein gutes Fahrrad oder Handbike zum Pedelec umbauen wollen, schicken Sie uns einfach eine Mail mit Ihren Wünschen: verkauf@senglar.de.

    Auch auf YouTube finden Sie unter www.senglar.tv einige Beispiele unserer Umbauten.

    Der Senglar-Newsletter: Sie wollen auf dem Laufenden bleiben, was unserer Pedelecs und Umrüstsätze anbetrifft?
    Kein Problem! Melden Sie sich einfach für unseren Newsletter an.

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

    Umbaubeispiel: AnthroTech Trike wird durch Senglar zum Elektrofahrrad

    von Jochen Treuz | 09.08.2013

    Das AnthroTech-Trike: Nun mit dem Senglarantrieb zum Pedelec geworden

    Das AnthroTech-Trike: Nun mit dem Senglarantrieb zum Pedelec geworden

    Das AnthroTech-Trike: Ein Rad für besondere Fälle wird zum Pedelec

    Wieder einmal hatten wir die Aufgabe, ein Anthrotech-Trike mit dem Senglarantrieb zum Elektrofahrrad gemacht.
    Diese Räder werden oft von Fahrern genutzt, bei denen aufgrund von gesundheitlichen Beeinträchtigungen ein Fahrrad nicht in Frage kommt.
    Ein Beispiel könnte sein, dass die Kraft in einem Bein nicht mehr ausreichend vorhanden ist, und das Fahren nur mit Motorunterstützung möglich wird.

    Die Anfahrhilfe: Ermöglicht das Anfahren am Berg

    Die Anfahrhilfe („Daumengas“) ist hier von großem Vorteil, da dadurch an einem Berg auch ohne Treten problemlos angefahren
    werden kann.
    Bei Antrieben, die nur auf Pedaldruck oder Tretkurbelumdrehungen reagieren, ist das so nicht möglich.

    Das Daumengas und das LED-Display sind beide leicht zu erreichen

    Das Daumengas und das LED-Display sind beide leicht zu erreichen

    Der Fahrer-Arbeitsplatz aus der Nähe

    Der Fahrer-Arbeitsplatz aus der Nähe

    Beim Umbau kam es auch darauf an, die Klappfähigkeit des Sitzes für das Verladen ins Auto zu erhalten:

    Das AnthroTech-Trike: Die Batterie hat einen besonderen Platz am Fahrersitz gefunden

    Das AnthroTech-Trike: Die Batterie hat einen besonderen Platz am Fahrersitz gefunden

    Der Senglarantrieb im Hinterrad

    Der Senglarantrieb im Hinterrad

    Eine Besonderheit: Hydraulische Bremsen in den Vorderrädern

    Ein technischer Leckerbissen: Hydraulische Trommelbremsen in den Vorderrädern

    Ein technischer Leckerbissen: Hydraulische Trommelbremsen in den Vorderrädern

    Hier ist das Abschaltventil für hydraulische Bremsen zu sehen

    Hier ist das Abschaltventil für hydraulische Bremsen zu sehen

    AnthroTech ist einer der führenden Trike-Hersteller

    AnthroTech ist einer der führenden Trike-Hersteller

    Wie Sie an diesem Beispiel sehen, kann man mit dem Senglarantrieb fast alle Fahrräder zum Elektrofahrrad umbauen.

    Sie haben auch ein besonderes Rad?
    Fragen Sie uns: Wir helfen Ihnen gerne weiter!

    Unsere Berater um Jochen Treuz sind unter 06201 877472 oder per Mail info@senglar.de zu erreichen.

    Das passt: Das Senglarpedelec „Camper“ für Wohnmobile

    von Jochen Treuz | 02.08.2013

    Das Senglarpedelec Camper passt locker in Wohnmobile

    Das Senglarpedelec Camper passt locker in Wohnmobile

    Viele unserer Kunden haben neben dem Hobby Fahrradfahren auch noch Spaß am Reisen mit Ihrem Wohnmobil.
    Das geliebte Fahrrad soll natürlich mit auf die Reise, denn auch unterwegs in fernen Ländern will man die Umgebung erkunden oder Einkäufe im nächsten Ort machen.
    Problem: Herkömmliche Fahrräder sind dafür oft zu sperrig oder zu schwer.
    Unsere Aufgabe bestand nun darin, durch entsprechende Anpassungen ein spezielles Pedelec zu entwickeln, dass auch in knapp bemessene „Fahrradgaragen“ von Wohnmobilen passt, und sich auch leicht verladen lässt.
    Natürlich dürfen dabei auch Sicherheit und Komfort nicht auf der Strecke bleiben.

    Platzsparend: Klappbare Pedale, Schnellspanner und verstellbarer Vorbau

    Jeder Wohnmobilist weiß, manchmal zählen Millimeter, wenn es um das Laden und Verpacken geht.
    Wir haben daher an allen Details gearbeitet, damit Sie unser Senglarpedelec „Camper“ möglichst schnell und platzsparend in Ihrem Wohnmobil verstauen zu können.
    Es ist natürlich auch als Herrenrad lieferbar.

    So klappt das: Zunächst wird die Verriegelung gelöst

    So klappt das: Zunächst wird die Verriegelung gelöst

    Anschließend lässt sich das Pedal umklappen...

    Anschließend lässt sich das Pedal umklappen…

    ...und das Pedal ist umgeklappt!

    …und das Pedal ist umgeklappt!

    Das umgeklappte Pedal spart Platz und so lassen sich zwei Fahrräder in der Wohnmobilgarage unterbringen

    Das umgeklappte Pedal spart Platz und so lassen sich zwei Fahrräder in der Wohnmobilgarage unterbringen

    Verstellbarer Vorbau: Ermöglicht Komfort, und Absenkung des Lenkers zum Verladen

    Verstellbarer Vorbau: Ermöglicht Komfort, und Absenkung des Lenkers zum Verladen

    So ist die Sattelhöhe leicht verstellbar und ermöglicht das einfache Verladen

    So ist die Sattelhöhe leicht verstellbar und ermöglicht das einfache Verladen

    Sattel mit Griff: Das erleichtert das Be- und Entladen

    Sattel mit Griff: Das erleichtert das Be- und Entladen

    Sicherheit durch erstklassige Beleuchtung und hervorragende Bremsen

    Endlich legal: Direkt am Akku angeschlossen und mit 40 Lux richtig hell

    Endlich legal: Direkt am Akku angeschlossen und mit 40 Lux richtig hell

    Hell und sicher: Das Rücklicht von Busch & Müller

    Hell und sicher: Das Rücklicht von Busch & Müller

    Perfekte Bremsen: Hydraulische Scheibenbremsen von Magura

    Perfekte Bremsen: Hydraulische Scheibenbremsen von Magura

    Perfekter Komfort: Bequemer Sattel, gefederte Sattelstütze und luftgefederte Gabel

    Komfort pur: Gut geformter Sattel und eine gefederte Sattelstütze

    Komfort pur: Gut geformter Sattel und eine gefederte Sattelstütze

    Bei der luftgefederten Gabel lässt sich auch die Dämpfung einstellen

    Bei der luftgefederten Gabel lässt sich auch die Dämpfung einstellen

    Senglarpedelecs: Leichte Elektrofahrräder „Made in Germany“

    Unsere Pedelecs werden von erfahrenen Monteuren bei uns in Weinheim aufgebaut. Aus weit über 200 Teilen entsteht so in Handarbeit wahres Qualitätsprodukt an dem Sie sicher lange Spaß haben werden!

    Klein und leistungsstark: Der Senglarantrieb im Hinterrad

    Klein und leistungsstark: Der Senglarantrieb im Hinterrad

    Das ist Qualität: Das Shimano SLX-Schaltwerk

    Das ist Qualität: Das Shimano SLX-Schaltwerk

    Hier im Bild: Umwerfer Shimano SLX

    Hier im Bild: Umwerfer Shimano SLX

    Senglar: Leichte Elektrofahrräder Made in Germany

    Senglar: Leichte Elektrofahrräder Made in Germany

    Da stellt sich natürlich auch die Frage: „Und was kostet das?“

    Wir können Ihnen das gezeigte Fahrrad zum Preis von 2.879,- Euro anbieten.

    Die Technischen Daten in Kurzform:
    Es wiegt in der oben gezeigten vollständigen Ausstattung nur 22,9kg!
    Der Akku hat 418Wh, die Reichweite beträgt rund 80km.

    Sie haben Fragen zu diesem einzigartigen Elektrofahrrad für Wohnmobilisten?
    Unsere Berater Christopher Herbert und Jochen Treuz stehen Ihnen unter +49 (0)6201/ 877 472 jederzeit für eine eingehende Beratung zur Verfügung.

    Umbaubeispiel: Ein Scooterbike wird mit dem Senglarantrieb zum Pedelec

    von Jochen Treuz | 01.08.2013

    Das Scooterbike: Ein besonderes Rad wird zum Elektrofahrrad

    Das Scooterbike: Ein besonderes Rad wird zum Elektrofahrrad

    Dieses Mal stellen wir Ihnen wieder einen besonderen Umbau vor.

    Liegerad oder ein besonderes Fahrrad?

    Ist das Scooterbike ein Liegerad oder ein Fahrrad mit einer besonderen Sitzposition?
    Egal, es ist auf jeden Fall ein besonderes Rad.
    Für Normal-Fahrradfahrer (wie uns) ist es ein Fahrerlebnis der anderen Art. Man kann es am besten als „entspannt“ beschreiben.
    Noch entspannter lässt es sich mit einem Senglarantrieb fahren.

    Die sehr stabile Hinterradschwinge des Scooterbike ist perfekt für den Umbau geeignet

    Die sehr stabile Hinterradschwinge des Scooterbike ist perfekt für den Umbau geeignet

    Sehr speziell und in jedem Fall bequem: Der Sitz des Scooterbike

    Sehr speziell und in jedem Fall bequem: Der Sitz des Scooterbike

    Da auch der Lenker des Scooterbike eine besondere Form hat, findet auch das Bedienelement einen besonderen Platz

    Da auch der Lenker des Scooterbike eine besondere Form hat, findet auch das Bedienelement einen besonderen Platz

    Gut versteckt: Die Batterie mit 418Wh für etwa 80km Reichweite

    Gut versteckt: Die Batterie mit 418Wh für etwa 80km Reichweite

    Das Scooterbike wurde mit dem Senglarantrieb zum Pedelec

    Das Scooterbike wurde mit dem Senglarantrieb zum Pedelec

    Wie Sie an diesem Beispiel sehen, kann man mit dem Senglarantrieb fast alle Fahrräder zum Elektrofahrrad umbauen.

    Sie haben auch ein besonderes Rad?
    Fragen Sie uns: Wir helfen Ihnen gerne weiter!

    Unsere Berater um Jochen Treuz sind unter 06201 877472 oder per Mail info@senglar.de zu erreichen.

    Sie wollen mehr sehen?

    Bei YouTube finden Sie weitere Bilder und Videoclips unter Senglar TV

    Sie wollen auf dem Laufenden bleiben, was Pedelecs und Umrüstsätze anbetrifft?

    Kein Problem! Melden Sie sich einfach für unseren Newsletter an.