Neu: Das Senglar Tandem-Pedelec wiegt weniger als 25kg!

von Jochen Treuz | 20.04.2013

Neu: Das Senglar Tandem-Pedelec wiegt nur 24,6kg!

Neu: Das Senglar Tandem-Pedelec wiegt nur 24,6kg!

Es ist soweit: Ab sofort können Sie von Senglar auch ein leistungsstarkes und trotzdem leichtes Pedelec bekommen.

Das Senglar Tandem-Pedelec: Geringes Gewicht und erstklassige Ausstattung!

Unser Senglar Tandem-Pedelec zeichnet sich durch ein geringes Gewicht und erstklassige Ausstattung aus.

Volle Kraft voraus: Zwei Fahrer und der Senglarantrieb sorgen für die Antriebsleistung!

Volle Kraft voraus: Zwei Fahrer und der Senglarantrieb sorgen für die Antriebsleistung!

Vom Feinsten: Magura-Bremsen und Shimano XT

Da Tandems naturgemäß immer ein hohes Gesamtgewicht haben (unser schwerstes Testpaar brachte 240kg auf die Waage), müssen auch die Bremsen entsprechend ausgelegt sein.

Senglar Tandem-Pedelec: Magura Scheibenbremse mit 200mm Bremsscheiben

Senglar Tandem-Pedelec: Magura Scheibenbremse mit 200mm Bremsscheiben

Senglar Tandem-Pedelec mit Magura MT 4

Senglar Tandem-Pedelec mit Magura MT 4

Auch die Antriebsleistung ist etwa doppelt so groß wie bei einem „normalen“ Fahrrad.
Hier haben wir uns für hochwertige Shimano XT-Gruppe entschieden.

Einfach schön: Das Shimano XT-Schaltwerk

Einfach schön: Das Shimano XT-Schaltwerk

Jederzeit alles im Griff: Magura-Bremse und Shimano-Schaltung

Jederzeit alles im Griff: Magura-Bremse und Shimano-Schaltung

Sehen und gesehen werden: Die perfekte Beleuchtung

Gute Sicht: Helle LED-Beleuchtung, die IQ von Busch und Müller

Gute Sicht: Helle LED-Beleuchtung

Auch von hinten gut sichtbar: Das LED-Rücklicht

Auch von hinten gut sichtbar: Das LED-Rücklicht

Sie bestimmen: Verschiedene Größen und Farben sind wählbar

Das Tandem-Pedelec von Senglar ist in drei Größen und sehr vielen Farben lieferbar.

Hier in Weiß: Das Senglar-Tandem als Pedelec

Hier in Weiß: Das Senglar-Tandem als Pedelec

Und zum Schluss der Preis: Das Senglar Tandem-Pedelec ist schon für 3.849,- Euro zu haben!

Sie finden es in unserem Online-Shop.

Lassen Sie sich von uns beraten!

Gerne beraten wir Sie auch bei Ihrem Pedelec-Kauf.
Unter der Mailadresse info@senglar.de können Sie uns Ihre Wünsche mailen.

Wir erstellen Ihnen dann gerne ein unverbindliches Angebot.
Sie können uns auch einfach anrufen: Unter +49 (0)6201/877472 erreichen Sie unsere Berater Christopher Herbert und Jochen Treuz.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Sie wollen mehr sehen?

Weitere Bilder von unserem Tandem-Pedelec finden Sie
auf YouTube oder unter www.senglar.tv

Unsere MTB-Hardtails ab 18,5 kg machen Spaß!

von Jochen Treuz | 12.04.2013

Schneller als die Feuerwehr? Das Senglar-Pedelec MTB in Rot mit 18,8kg

Schneller als die Feuerwehr? Das Senglar-Pedelec MTB in Rot mit 18,8kg

Unsere Senglar-Pedelec als Mountainbikes zeichnen sich durch ein geringes Gewicht aus, und lassen sich so sehr gut auf Feldwegen und im Gelände einsetzen.

Die leichten Senglar-Pedelecs als Mountainbike gibt es ab 2.079,- Euro.

Hier finden Sie unsere MTB-Pedelecs in unserem Online-Shop.

Die Technischen Daten im Überblick:

Gewicht ab 18,8 kg, komplett fahrfertig!
• Kräftiger Senglarantrieb mit 250 W
Akkupack mit 418 Wh (36V / 11,6Ah), mindestens 500 Ladezyklen
o akkuschonende Ladezeit ca. 4–6 Stunden, dadurch erhöhte Lebensdauer
o Reichweite ca. 50–70 km, abhängig von Strecke und Fahrerunterstützung
o Ladegerät mit LED-Anzeige
Rock Shox Gabel XC30 mit Lockout (vom Lenker bedienbar)
o einstellbare Vorspannung
o 100 mm Federweg
Hydraulische Scheibenbremsen von Magura mit Abschaltkontakten (180 mm / 180 mm)
Shimano SLX (Schalthebel/Tretkurbel/Umwerfer/Schaltwerk) mit 27 Gängen
o Shimano SLX-Nabe
o Shimano-Kette 9-fach
• Sattel „Selle Italia“
• Ritchey-Lenker und Ritchey-Sattelstütze
• 26“ Radgröße

Sie wollen mehr erfahren?

Rufen Sie uns an: +49 (0)6201 877472 oder mailen Sie uns: info@senglar.de

Unsere Berater Chris Herbert und Jochen Treuz beraten Sie gerne.

Neue MTB-Strecke bei Weinheim im Naturpark-Neckar-Odenwald

von Jochen Treuz | 11.04.2013

Daumen nach oben: Eine gute Idee, die MTB-Strecke Weinheim-Odenwald

Daumen nach oben: Eine gute Idee, die MTB-Strecke Weinheim-Odenwald


Am Samstag, 13.4.2013 ab 10h wird die Weinheimer Teilstrecke innerhalb des Odenwald-Netzes eingeweiht. Ausgangspunkt ist der Schützenhaus-Parkplatz in Lützelsachsen (Dornbachweg, 69469 Weinheim).
Alle Mountainbiker sind dazu eingeladen.

Es ist eine anspruchsvolle Strecke mit einem Gesamtanstieg von rund 1245 Höhenmetern und einer Länge von etwa 40 Kilometern.

Um die Strecke auf die persönliche Kondition abzustimmen zu können, gibt es Abkürzungsmöglichkeiten oder auch die Möglichkeit, ein Stück in den Odenwald hinein- und auf dem gleichen Weg auch wieder hinauszufahren.

Kostenlose Karten für MTB-Touren auf WanderWalter

Auf der Seite www.wanderwalter.de finden sich auch zahlreiche weitere Karten, die MTB-Fahren und Wandern einladen.
WanderWalter bietet Kartenmaterial für GPS-Geräte in den Datenformaten OVL, GPX . Sie liefern auf der Basis von genauen topographischen Karten umfangreiche Informationen. WanderWalter weiß via GPS nicht nur, wo man sich gerade befindet, sondern schlägt Mountainbikern ausgewählte Touren vor und informiert, wie weit es noch bis zum nächsten Gasthaus ist.

Mittlerweile zählen schon mehr als 1000 Wanderwege und Fahrradwege sowie nahezu 8000 sehenswerte Punkte zu Natur und Kultur, Übernachtungsmöglichkeiten, Freizeiteinrichtungen oder Gastronomie zum Angebot.

App für das iPhone:
Für 2,99 Euro ist auch eine App für das iPhone verfügbar. Mehr dazu lesen Sie hier.

TV-Tipp: ZDF-WISO zum Thema E-Bikes: Wie man das richtige Rad findet

von Jochen Treuz | 11.04.2013

Das Senglar-Pedelec Trekking, voll ausgestattet unter 20kg und das für nur 2.599,- Euro

Das Senglar-Pedelec Trekking, voll ausgestattet unter 20kg und das für nur 2.599,- Euro

Am Montag, 15.4.2013 ab 19.25h zeigte das ZDF-Magazin WISO einen Beitrag zum Thema Pedelecs und e-Bikes.

Vorbericht zur Sendung

Den Vorbericht zu Sendung finden Sie hier:
Vorbericht ZDF WISO
Ich bin gespannt, zu welchen Erkenntnissen die WISO-Redaktion gelangt.

Link zur Sendung in der ZDF-Mediathek

Sobald die Sendung in der ZDF-Mediathek zur Verfügung steht, finden Sie hier einen Link dazu.
Link zur Sendung

Spaß am Fahren!

Das Wichtigste vorweg: Auch der Moderator Martin Leutke hat ausdrücklich den Spaß am Fahren mit einem Pedelec betont!
Da sind wir völlig einer Meinung mit ihm!

Sehr gut erklärt: Der Unterschied zwischen Pedelec und S-Pedelec

Sehr verständlich wird der Unterschied zwischen Pedelec (ohne Führerschein, max. 25km/h) S-Pedelecs oder e-Bikes (bis max. 45km/h) erklärt.

Wichtig: Stabiler Rahmen und gute Bremsen

Zusammen mit dem Institut Velotech wurde gezeigt worauf es ankommt. Deutlich wurde darauf hingewiesen, dass gerade bei billigen Elektrorädern oft Rahmen und Bremsen nicht für die erhöhten Anforderungen eines Pedelecs geeignet sind.

All das deckt sich mit unseren Erkenntnissen, die Sie hier
nachlesen können.

Familienvater sucht und findet passendes Pedelec

Am Beispiel eines Familienvaters wird sehr anschaulich gezeigt, wie man eine bedarfsgerechtes Pedelec sucht und findet.

Mein Fazit: Der Wiso-Beitrag ist sehr gut als Einführung geeignet

Wer sich mit der Anschaffung eines Pedelec oder e-Bikes beschäftigt, sollte sich diesen Beitrag anschauen. Er erhält dort einen guten Überblick über die wichtigsten Punkte.
Sehr gut gemacht!

Neu auf YouTube: Senglar „Jumps“- Ein zum Pedelec umgerüstetes MTB-Fully im Härtetest!

von Jochen Treuz | 10.04.2013

Senglar-Pedelec in der Luft

Jump!-Nur fliegen ist schöner…

Wenn ich alleine in den Pyrenäen unterwegs bin, um unseren Senglarantrieb auf Herz und Nieren zu testen, habe ich leider keine Möglichkeit, davon Fahraufnahmen zu machen.
(Schade eigentlich…)

Hier in Weinheim ist es einfacher, solche Fahraufnahmen zu machen.

Senglarmotor- kräftiger Nabenmotor im Hinterrad

Die treibende Kraft: Der bewährte Senglar-Antrieb im Hinterrad

Dabei geht es uns nicht um besonders spektakuläre Bilder:

Schieben leicht gemacht-Durch das Senglar-Daumengas

Durch das Daumengas gibt es Unterstützung auch beim Schieben

Wir wollen nur zeigen, dass unser Senglarantrieb uneingeschränkt geländetauglich ist.

Stufen-Kein Problem mit dem Senglarantrieb!

Stufen: Ob das auch mit jedem Mittelmotor geht?

Für diese Aufnahmen haben wir mein Comencal Meta verwendet.
Es ist ein Fully, das ich genau so in den Pyrenäen fahre.
Sowohl die Belastung durch Sprünge, als auch die Belastung durch das Überfahren von Hindernissen im Gelände, werden von unserem Senglar-Antrieb im Hinterrad problemlos ausgehalten.

Leicht zu tragen: Nur 5,5kg Mehrgewicht, einfach mal vergleichen

Tragbar: Unser leichter Pedelec-Nachrüstsatz erlaubt auch das Tragen über Hindernisse

Für den Fahrer ist das Mehrgewicht von nur etwa 5,5kg (vor allem durch Akku und Motor) kaum spürbar, und das Fahrverhalten ist mit dem eines „normalen“ Fahrrads vergleichbar.

Gute Laune inklusive: Das Fahren mit dem Senglarantrieb

Wie man sieht, hat´s auch Spaß gemacht!



Schauen Sie selbst:

    Pedelec Nachrüstsatz: Wann lohnt sich die Nachrüstung zum Pedelec oder e-Bike?

    von Jochen Treuz | 09.04.2013

    Immer wieder werden wir gefragt, ob sich eine Nachrüstung eines vorhandenen Fahrrads zum Pedelec oder e-Bike lohnt bzw. welche Voraussetzungen das vorhandene Fahrrad erfüllen muss.
    Die nachstehenden Erläuterungen gelten vor allem für unseren Senglar-Nachrüstsatz.

    Technische Voraussetzungen für eine erfolgreiche Nachrüstung

    Stabiler Rahmen und stabile Hinterradaufnahme
    Das vorhandene Fahrrad sollte einen guten, stabilen Rahmen haben. Vor allem die Hinterradaufnahme (=das Ausfallende) sollte stabil sein.

    Stabile Hinterradaufnahme (=Ausfallende) mit Drehmomentstütze

    Gut geeignet: Stabile Hinterradaufnahme (=Ausfallende) mit Drehmomentstütze

    Hier wirkt vor allem das starke Anfahrdrehmoment des Nabenmotors.
    Daher empfehlen wir hier grundsätzlich die Verwendung unserer Drehmomentstützen. Sie sichern die Motorachse gegen ein Verdrehen in der Radaufnahme.

    Drehmomentstütze im Shop

    Zahlreiche Anbaubeispiele im Bild finden Sie hier:

    Weniger bis gar nicht geeignet sind ältere Aluminiumrahmen (älter als 10 Jahre). Hier sind in vielen Fällen die Hinterradaufnahmen zu schwach ausgelegt.

    Stabiles Ausfallende

    Das sieht gut aus: Diese Hinterradaufnahme ist auch sehr stabil!

    Auch ältere Rahmen mit einer gefederten Hinterradschwinge sind oft nicht stabil genug.
    Hinweis: Um beurteilen zu können, ob der vorhandene Rahmen zur Nachrüstung als Pedelec oder e-Bike geeignet ist, ist es hilfreich, wenn Sie uns Bilder des ganzen Rades und besonders der Hinterradaufnahme mailen.

    Immer wichtig: Gute Bremsen

    Wenn ihr vorhandenes Fahrrad gute Bremsen hat, reichen diese auch für den sicheren Betrieb als Pedelec aus. Grundsätzlich zu empfehlen sind vor allem hydraulische Felgenbremsen (wie Magura HS11 oder HS33) oder hydraulische Scheibenbremsen.
    Sie erhalten von uns bei jedem Senglar-Nachrüstsatz spezielle Bremshebel für „normale“ Kabelzugbremsen, die einen Abschaltkontakt zum Abschalten des Senglarantriebs haben.
    Wenn Sie bereits hydraulische Bremsen am vorgesehenen Fahrrad haben, können Sie von uns Druckschalter erhalten (Preis je nach Ausführung 25,- bis 29,- Euro pro Stück), die diese Abschaltfunktion erfüllen.

    Abschaltkontakte im Shop

    Sonderfall: Vorhandene Rücktrittbremse
    Eine Rücktrittbremse sitzt in der Nabe des Hinterrads. Da unser Senglarantrieb ein Nabenmotor ist, kann eine vorhandene Rücktrittbremse nicht weiter verwendet werden.
    Abhängig vom vorhandenen Rahmen, lässt sich in vielen Fällen eine Felgenbremse oder eine Scheibenbremse nachrüsten. Bitte fragen Sie uns dazu.

    Immer notwendig: Kettenschaltung

    Eine weitere grundsätzliche Voraussetzung ist die Verwendung einer Kettenschaltung. Wie schon eben zur Rücktrittbremse gesagt, ist unser Senglarantrieb ein Nabenmotor. Damit ist die weitere Verwendung einer vorhandenen Nabenschaltung (z.B. einer Rohloff-Schaltung) nicht möglich. Auch lässt sich hier bei den meisten Fahrrädern eine Kettenschaltung nachrüsten.
    Um auf den gewohnten Schaltkomfort nicht verzichten zu müssen, können hier auch Drehgriffe zum Schalten verwendet werden. Damit wird auch eine Kettenschaltung leicht bedienbar.

    Gripshift für leichtes Schalten

    Drehgriff: Damit ist auch eine Kettenschaltung leicht zu bedienen

    Kann man die Nachrüstung zum Pedelec selbst durchführen?

    „Im Prinzip ja“…
    Wenn Sie etwas handwerkliches Geschick haben, ist die Nachrüstung in Eigenregie kein Problem. Sie sollten etwa 4-5h dafür einplanen.
    Unser Montagevideo und eine 60-seitige ausführliche Montageanleitung führen Sie Schritt für Schritt zum erfolgreichen Umbau Ihres Fahrrads zum Pedelec:

    Empfehlenswert: Mein Pedelecbuch für Selberbauer!
    Wenn Sie mehr zum Thema Nachrüstung lesen wollen, empfehle ich Ihnen mein Buch:
    Jochen Treuz: Pedelecs und e-Bike richtig selbst bauen!

    Wie schwierig ist der Einbau?

    Unser Senglar-Nachrüstsatz wird weitgehend einbaufertig geliefert.
    Lieferumfang im Shop

    Der größte Zeitaufwand entfällt auf das saubere Verlegen des Kabelsatzes.
    Schwieriger ist nur der Einbau der Druckschalter bei einer vorhandenen hydraulischen Bremsanlage. Hier sollten Sie einen Fachmann zu Rate ziehen, da in manchen Fällen eine Entlüftung notwendig wird.

    Wann ist eine Nachrüstung zum Pedelec bzw. e-Bike wirtschaftlich sinnvoll?

    Viele von Ihnen haben bereits ein gutes Fahrrad, wollen aber nun den Komfort eines Pedelecs haben. Wenn man ein vorhandenes Fahrrad verkaufen will, wird man oft nur einen vergleichsweise geringen Kaufpreis erzielen. So ist ein Verkauf oft nicht lohnend, man bekommt meist weniger als die Hälfte des früheren Kaufpreises.
    Andererseits kostet ein gutes Pedelec oder e-Bike zwischen etwa 1.800,- und 3.000,- Euro.
    Somit taucht die Überlegung auf, ob nicht eine Nachrüstung des vorhandenen und auch vertrauten Fahrrads zum Pedelec sinnvoll ist. Zu den technischen Voraussetzungen haben Sie oben bereits Einiges gelesen.

    Was kostet ein Pedelec-Nachrüstsatz?

    Ein Nachrüstsatz von Senglar kostet ab 869,- Euro. Da immer auch Kleinteile notwendig sind (Tasche zur Unterbringung des Controllers, Drehmomentstütze, ggf. anderer Gepäckträger, ggf. Abschaltkontakt, größerer Akkupack) muss man mit Gesamtkosten von etwa 900,- bis rund 1.000,- Euro rechnen.

    Was kostet eine Nachrüstung zum Pedelec durch uns?

    Die Nachrüstung von Fahrrädern zum Pedelec durch uns kostet pauschal 169,- Euro, die Nachrüstung von Liegerädern, Lastenrädern und Sonder-Fahrrädern kostet pauschal 229,- Euro.

    Abholung Ihres Fahrrads durch uns

    Wir können Ihr Fahrrad auch abholen lassen, es zum Pedelec umbauen, und es fahrbereit umgebaut an Sie zurück schicken. Für den Transport entstehen weitere Kosten von 89,- Euro. Bedingt durch die Transportzeit dauert in diesen Fällen die gesamte Abwicklung etwa 10 Tage.

    Wo liegt der Unterschied: Pedelec, e-Bike oder ganz einfach Elektrofahrrad?

    Zurzeit gibt es dazu noch keine einheitliche Sprachregelung. Daher verwenden wir auch hier noch die verschiedenen Begriffe.
    Meist werden die Begriffe wie folgt verwendet:
    Pedelec: Fahrrad mit Elektrounterstützung nur beim Treten, max. Geschwindigkeit 25km/h, gilt im Straßenverkehr weiter als Fahrrad, darf also Radwege benutzen, es besteht keine Helmpflicht
    e-Bike: Fahrrad mit Elektrounterstützung auch ohne Treten, max. Geschwindigkeit 45km/h, gilt nun nicht mehr als Fahrrad, sondern als Mofa bzw. Moped, darf keine Radwege mehr benutzen, es besteht Versicherungspflicht, Führerschein- und Helmpflicht.
    Elektrofahrrad: Hier ist meist ein Pedelec gemeint.

    Lassen Sie sich von uns beraten!

    Gerne beraten wir Sie auch bei Ihrem Umbauprojekt.
    Unter der Mailadresse info@senglar.de können Sie uns Bilder und Angaben zu Ihrem Rad machen.

    Wir erstellen Ihnen dann gerne ein unverbindliches Angebot.
    Sie können uns auch einfach anrufen: Unter +49 (0)6201/877472 erreichen Sie unser Beraterteam um Jochen Treuz.
    Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

    Der Senglar-Newsletter: Sie wollen auf dem Laufenden bleiben, was unsere Pedelecs und Umrüstsätze anbetrifft?
    Kein Problem! Melden Sie sich einfach für unseren Newsletter an.

    Auf YouTube: Anbaubeispiele für die Drehmomentstützen von Senglar

    von Jochen Treuz | 05.04.2013

    Drehmomentstütze für Nabenmotor im ebike

    Senglar-Drehmomentstütze am Bremssattel befestigt

    Von Anfang an bieten wir zu unserem Senglarantrieb etwa 20 verschiedene Drehmomentstützen an.
    Sie helfen dabei, die Motorachse sicher in der Hinterradaufnahme Ihres Fahrrads zu fixieren.

    Hier finden Sie unsere Drehmomentstützen im Senglar-Shop.

    Befestigung der Drehmomentstütze an der Motorachse

    Grundsätzlich wird die Drehmomentstütze auf der linken Seite an der Motorachse befestigt. Zu ihrer Befestigung am Rahmen gibt es drei Möglichkeiten, abhängig vom vorhandenen Fahrradrahmen.

    Befestigung der Drehmomentstütze am Fahrradrahmen

    Hier gibt es drei Möglichkeiten:

    • Einer der beiden Befestigungspunkte der Bremssättel für die Scheibenbremse
    • Befestigungspunkte des Gepäckträgers
    • Befestigung mit einer Schelle am Rahmen

    Diashow auf YouTube

    Um Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten zu geben, haben wir einen Videoclip darüber zusammen gestellt.
    So können Sie leicht erkennen, welche Befestigungsart für Ihr Umbauprojekt in Frage kommt.

    Lassen Sie sich von uns beraten!

    Gerne beraten wir Sie auch bei Ihrem Umbauprojekt.
    Unter der Mailadresse info@senglar.de können Sie uns Bilder und Angaben zu Ihrem Rad machen.

    Wir erstellen Ihnen dann gerne ein unverbindliches Angebot.
    Sie können uns auch einfach anrufen: Unter +49 (0)6201/877472 erreichen Sie unser Beraterteam um Jochen Treuz.
    Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

    Umbau durch uns

    Wenn Sie Ihr Rad nicht selbst umbauen wollen oder können, übernehmen wir das für gerne Sie.
    Die Umbaupauschale beträgt 169,- Euro für die Umrüstung von Fahrrädern.

    Abholung und Versand

    Sie wohnen weiter weg?
    Kein Problem: Für 89,- Euro Versandkosten lassen wir Ihr Rad bei Ihnen abholen, und schicken es Ihnen anschließend zum Pedelec umgebaut zurück.

    So kommen Sie mit Kosten (abhängig von der gewünschten Ausstattung) ab etwa 1.060,- Euro zu einem von uns umgebauten Pedelec.