E-Bike Umbaubeispiel: Lakes-Hardtail mit Senglarantrieb und Flaschenakku

von Jochen Treuz | 29.05.2011

Und wieder ein schönes Umbaubeispiel aus unserer Reihe „Vom Fahrrad zum Pedelec“:

Schönes Hardtail mit Senglarantrieb und Flaschenakku

Schönes Hardtail mit Senglarantrieb und Flaschenakku

Hier zu sehen ist der neue Flaschenakku (36Volt/9Ah/324Wh), der sich perfekt in das Hardtail einfügt (lieferbar ab Juli 2011):

Flaschenakku mit 36 Volt und 324Wh

Flaschenakku mit 36 Volt und 324Wh

Gut untergebracht ist der Controller in der Satteltasche (Aufpreis: 26,- Euro):

Satteltasche für die Unterbringung des Controllers

Satteltasche für die Unterbringung des Controllers

Insgesamt wieder ein sehr schönes Pedelec, bei dem zu sehen ist, wie unauffällig sich mit dem leichten Senglarantrieb (nur etwa 5,5kg Mehrgewicht) aus einem Fahrrad mit Kettenschaltung ein e-Bike oder Pedelec machen lässt.

Blick auf den leichten Senglarantrieb und den Flaschenakku

Blick auf den leichten Senglarantrieb und den Flaschenakku

Unser Komplettkit ist ab 799,- Euro erhältlich.

Jetzt ein e-Bike: Lakes Hardtail mit Senglarantrieb

Jetzt ein e-Bike: Lakes Hardtail mit Senglarantrieb

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu Ihrem Umbauvorhaben:
info@senglar.de
oder 06201/877 472

Wir freuen uns auf Sie!

Umbaubeispiel mit Senglar-Halter für PAS-Sensor

von Jochen Treuz | 29.05.2011

Angebauter Senglar-Halter für den PAS-Sensor

Zum ersten Mal angebaut: Der Senglar-Halter für den PAS-Sensor

Dieses Bild zeigt, wie einfach der Anbau ist: Einfach mit einem mitgelieferten Kabelbinder den Senglar-Halter am Tretlkurbellager befestigen.

Befestigung des Senglar-Halters für den PAS-Sensor

Einfache und schnelle Befestigung des Senglar-Halters für den PAS-Sensor

Das erspart viel Zeit und auch den Einsatz der Heißklebepistole.

Unser Senglar-Halter für die PAS-Sensoren wird ab sofort mit jedem Senglarantrieb (dem leichten Umbausatz zum e-Bike ab einem Preis von Euro 799,-) ausgeliefert.

Hier finden Sie den Senglarhalter für den PAS-Sensor in unserem Onlineshop.

Sie haben Fragen dazu?
Sie erreichen uns unter der Mailadresse info@senglar.de oder auch telefonisch unter +49 (0)6201/877 472.

Der Senglarantrieb: Der leichte Pedelec-Umbausatz ab 869,- Euro

von Jochen Treuz | 21.05.2011

Black Beauty mit dem Senglarantrieb

Schön, leicht, schwarz: Pedelec mit Senglarantrieb (der gezeigte Akku ist ab Juli 2011 lieferbar)

Zumindest für Fahrradfahrer steht fest: Das Jahr 2011 wird das „Jahr der Pedelecs“!
Jedoch können und wollen nicht alle ein komplettes, neues Pedelec oder e-Fahrrad kaufen.

Für alle, die folgende Fragen für sich mit „ja“ beantworten können:
– Sie haben schon ein gutes Fahrrad?
– Ein komplettes Pedelec ist Ihnen zu teuer?
– Sie suchen einen sehr guten und leichten Pedelec-Umbausatz?

…haben wir unsere Antwort:
Unser Senglar-Umbausatz ist genau das Richtige für Sie!

Schon ab 869,- Euro machen Sie aus Ihrem Fahrrad ein e-Fahrrad (Pedelec)!

Mit unserem Pedelec-Umbausatz lassen sich alle Fahrräder umbauen, die diese Bedingungen erfüllen:
– Kettenschaltung
– Radgröße 20 Zoll, 26 Zoll, 27,5 Zoll, 28 Zoll und 29 Zoll.

Mit einem Zusatzgewicht von etwa 5,5kg (inkl. Akku mit bis zu 489 Wh und allen Anbauteilen) ist unser Senglarantrieb sicher einer der leichtesten Pedelec-Umbausätze auf dem Markt.

Damit lassen sich Hardtails ab 17,7kg bauen, Fullys erreichen Gewichte ab 19,5kg.

Mit den verschiedenen Akkupacks lassen sich nahezu alle Fahrradtypen zum Pedelec umbauen.

Beispiel für schöne Umbauten finden Sie hier.

Fragen Sie uns einfach, was wir Ihnen für Ihr Fahrrad empfehlen können!
Per Mail erreichen Sie uns unter: info@senglar.de

Telefonisch stehen Ihnen gerne unsere erfahrenen Berater
um Jochen Treuz unter 06201/877 472 zur Verfügung!

Gasgriff (Drehgas/Daumengas)

von Jochen Treuz | 20.05.2011

Unser Daumengas, es wird meist auf der rechten Lenkerseite montiert

Unser Daumengas, es wird meist auf der rechten Lenkerseite montiert

Immer wieder werden wir gefragt, ob man unseren Senglarantrieb auch mit einem Gasgriff bekommen kann.

„Ja“, man kann.
Unser Senglarantrieb und alle Senglar-Pedelecs werden immer mit einem Daumengas geliefert.
Unser Daumengas finden Sie hier in unserem Onlineshop.

So funktioniert das Daumengas

Das Daumengas befindet sich auf der rechten Lenkerseite und dient als Anfahr- oder Schiebehilfe.
Durch das Daumengas lässt sich die Geschwindigkeit stufenlos von 0 km/h bis 6 km/h regeln.
Beim Anfahren oder Schieben wird der Hebel am Daumengas mit dem Daumen nach unten gedrückt, um die Anfahr- oder Schiebehilfe auszulösen.
Dadurch bekommen Sie die Unterstützung durch den Senglarantrieb auch beim Schieben, z.B. beim Überwinden von Treppen oder an sehr steilen Geländestellen.

Das Daumengas von Senglar benötigt recht wenig Platz

Das Daumengas von Senglar benötigt recht wenig Platz

Daumengas nur als Anfahrhilfe oder Schiebehilfe

Derzeit schreibt der deutsche Gesetzgeber vor, dass bei Pedelecs auf öffentlichen Straßen der Unterstützungsgrad des Motors nur bis zu einer Geschwindigkeit von 6 km/h über einen Gasgriff geregelt werden darf.
In Österreich ist das unbegrenzt möglich.

Daher müssen auch wir den Einsatz des Gasgriffs entsprechend begrenzen, und erfassen über den PAS-Sensor die Tretbewegung des Fahrers.
Durch die Tretbewegung wird dann die Unterstützung des Motors in drei wählbaren Leistungsstufen ausgelöst.

Schiebehilfe im Gelände

Im Gelände kann es vorkommen, dass es Hindernisse (Steine oder tiefe Spurrillen) gibt, bei denen ein Treten nicht möglich ist, eine Unterstützung durch den Senglarantrieb aber durchaus erwünscht ist.

Daher lässt sich für einen Geländeeinsatz abseits von öffentlichen Straßen diese Begrenzung vorübergehend (natürlich auf eigene Gefahr) aufheben.

Ergänzung dazu:
Pedelecmotoren sind auf Grund ihrer begrenzten Leistung (250 Watt Nennleistung) nicht stark genug, um ein Fahrrrad oder Liegerrad ohne zu Treten beispielsweise einen Berg hoch zu bringen.
Hier ist immer die Unterstützung durch den Fahrer nötig.

Und das ist auch gut so.

Sie haben weitere Fragen dazu?

Rufen Sie uns an: +49 (0)6201 877472 oder mailen Sie uns: info@senglar.de

Unser Beraterteam um Jochen Treuz hilft Ihnen gerne weiter.

Autofreie Bergstraße (B3) am 15.5.2011 mit Senglar-Pedelecs

von Jochen Treuz | 15.05.2011

Black Beauty mit dem Senglarantrieb

Unser Black Beauty: Der Prototyp für das erste Komplett-Pedelec mit Senglarantrieb

Am Sonntag, 15.5.2011 ist die Bergstraße (B3) zwischen Heppenheim und Zwingenberg von 9 bis 19.30h autofrei.

Sie steht damit vor allem Radfahrern und Inlineskatern zur Verfügung.

Mehr als 150 Anbieter sorgen für Unterhaltung und Verpflegung.

Mit unterwegs sind einige Pedelecs, die von uns mit dem Senglarantrieb umgebaut wurden, wie das Haibike oder unser neuester Prototyp „Black Beauty“.

(Hinweis: Das „Black Beauty“ ist leider erst an etwa Mitte Juli lieferbar, genaue Daten können wir ab Ende Mai nennen)

Pedelec-Fully mit Senglarantrieb: Nur 19,5kg – Haibike Hai Q FS RX

von Jochen Treuz | 08.05.2011

Haibike Hai Q FS RX mit dem Senglarantrieb (Pedelec-Umbausatz)

Haibike Hai Q FS RX mit dem Senglarantrieb (Pedelec-Umbausatz)

Dies ist derzeit unser leichtestes Pedelec-Fully:

Haibike Hai Q FS RX mit dem Pedelec-Umbausatz von Senglar

Haibike Hai Q FS RX mit dem Pedelec-Umbausatz von Senglar

Auf der Basis eines Haibike Hai Q FS RX (gewogenes Ausgangsgewicht 13,4kg) haben wir mit unserem Senglarantrieb ein Fully mit einem Gesamtgewicht von nur 19,5kg aufgebaut.

Damit zeigt sich wieder, dass unser Senglarantrieb (Komplettpreis: ab 799,- Euro) wohl mit der leichteste Pedelec-Umbausatz auf dem Markt ist.

Das Haibike-Fully als Pedelec mit dem Senglarantrieb

Nur 19,5kg - Unser bisher leichtestes Fully

Der sehr kleine Senglarantrieb („der kleine Schwarze“) im Hinterrad ist kaum zu erkennen.
So wie hier ist bei einem MTB-Fully der Akkupack am besten ganz oben am Sattelrohr angebracht
Der Controller ist sicher in einer kleinen Satteltasche am Oberrohr untergebracht.

Haibike-Fully mit Senglarantieb von schräg hinten

Schön leicht: Haibike-Fully als Pedelec mit Senglarantieb

Der Senglarmotor mit einen Nennleistung von 250 Watt wiegt etwa 2,7kg, dazu kommt unser Akkupack (Zellen von Panasonic) mit 324Wh. Er wiegt etwa 2,4kg.

Die restliche Gewichtszunahme von etwa 1kg entsteht durch das etwas stabiler ausgelegte Hinterrad, den Controller, Kabelsatz und Bedienelemente.

Im Ergebnis ist so unser derzeit leichtestes Pedelec-Fully entstanden, bei dem jetzt Dank des Senglarantriebs auch schon der „Uphill“ Spaß macht.

Wir wünschen Chris viel Spaß damit!