Was zeigt das LED-Bedienelement an?

von Jochen Treuz | 07.01.2012

Das aktuelle LED-Display von Senglar

Das aktuelle LED-Display von Senglar

Das aktuelle Senglar-Bedienelement mit LED-Display zeigt den gewählten Unterstützungsgrad und den Ladezustand des Akkupacks an.

Hier finden Sie das LED-Display im Shop.

Anzeige des Ladezustands

Dabei wird in der oberen LED-Reihe die aktuelle Spannung in vier Stufen angezeigt.

Hinweis:
Diese Spannung kann sich abhängig von der gerade gegebenen Belastung schnell und stark ändern.
Beim Bergauffahren geht unter Last die Spannung zurück, entsprechend leuchten auch weniger LEDs.
Wenn dann wieder in der Ebene gefahren wird, erholt sich die Akkuspannung, und es leuchten wieder mehr LEDs.
Mit etwas Erfahrung lässt sich mit dieser einfachen Anzeige ganz gut die noch mögliche Reichweite abschätzen.
Wenn nur noch eine LED blinkt, besteht eine Restreichweite von 5 bis 10km.

Anzeige der gewählten Unterstützung

Die untere LED-Reihe zeigt die gewählte Unterstützung an.

Der gewünschte Unterstützungsgrad lässt sich 3-stufig auswählen:
Stufe 1 (low): Die Unterstützung erfolgt mit etwa einem Drittel der Gesamtleistung, das sind etwa 80 Watt
Stufe 2 (med): Die Unterstützung erfolgt mit etwa zwei Dritteln der Gesamtleistung, das sind etwa 150 Watt
Stufe 3 (high): Die Unterstützung erfolgt mit der vollen Gesamtleistung von 250 Watt.

Der jeweils gewählte Unterstützungsgrad lässt sich dann gut an der jeweiligen LED erkennen.

Kleines Video auf YouTube

Mehr zur Bedienung und zur Anzeige unserers LED-Bedienelements finden Sie auf YouTube:

Sie haben weitere Fragen dazu?

Sie erreichen uns per Mail unter info@senglar.de.
Rufen Sie uns an: +49 (0)6201 877472

Unser Beraterteam um Jochen Treuz hilft Ihnen gerne weiter.

Gasgriff (Drehgas/Daumengas)

von Jochen Treuz | 20.05.2011

Unser Daumengas, es wird meist auf der rechten Lenkerseite montiert

Unser Daumengas, es wird meist auf der rechten Lenkerseite montiert

Immer wieder werden wir gefragt, ob man unseren Senglarantrieb auch mit einem Gasgriff bekommen kann.

„Ja“, man kann.
Unser Senglarantrieb und alle Senglar-Pedelecs werden immer mit einem Daumengas geliefert.
Unser Daumengas finden Sie hier in unserem Onlineshop.

So funktioniert das Daumengas

Das Daumengas befindet sich auf der rechten Lenkerseite und dient als Anfahr- oder Schiebehilfe.
Durch das Daumengas lässt sich die Geschwindigkeit stufenlos von 0 km/h bis 6 km/h regeln.
Beim Anfahren oder Schieben wird der Hebel am Daumengas mit dem Daumen nach unten gedrückt, um die Anfahr- oder Schiebehilfe auszulösen.
Dadurch bekommen Sie die Unterstützung durch den Senglarantrieb auch beim Schieben, z.B. beim Überwinden von Treppen oder an sehr steilen Geländestellen.

Das Daumengas von Senglar benötigt recht wenig Platz

Das Daumengas von Senglar benötigt recht wenig Platz

Daumengas nur als Anfahrhilfe oder Schiebehilfe

Derzeit schreibt der deutsche Gesetzgeber vor, dass bei Pedelecs auf öffentlichen Straßen der Unterstützungsgrad des Motors nur bis zu einer Geschwindigkeit von 6 km/h über einen Gasgriff geregelt werden darf.
In Österreich ist das unbegrenzt möglich.

Daher müssen auch wir den Einsatz des Gasgriffs entsprechend begrenzen, und erfassen über den PAS-Sensor die Tretbewegung des Fahrers.
Durch die Tretbewegung wird dann die Unterstützung des Motors in drei wählbaren Leistungsstufen ausgelöst.

Schiebehilfe im Gelände

Im Gelände kann es vorkommen, dass es Hindernisse (Steine oder tiefe Spurrillen) gibt, bei denen ein Treten nicht möglich ist, eine Unterstützung durch den Senglarantrieb aber durchaus erwünscht ist.

Daher lässt sich für einen Geländeeinsatz abseits von öffentlichen Straßen diese Begrenzung vorübergehend (natürlich auf eigene Gefahr) aufheben.

Ergänzung dazu:
Pedelecmotoren sind auf Grund ihrer begrenzten Leistung (250 Watt Nennleistung) nicht stark genug, um ein Fahrrrad oder Liegerrad ohne zu Treten beispielsweise einen Berg hoch zu bringen.
Hier ist immer die Unterstützung durch den Fahrer nötig.

Und das ist auch gut so.

Sie haben weitere Fragen dazu?

Rufen Sie uns an: +49 (0)6201 877472 oder mailen Sie uns: info@senglar.de

Unser Beraterteam um Jochen Treuz hilft Ihnen gerne weiter.

LCD-Batterieanzeige für unsere Akkupacks

von Jochen Treuz | 09.09.2010

Senglar LCD-Batteriemonitor

Senglar LCD-Batteriemonitor


Als Option können einige Senglar-Akkupacks mit einer LCD-Batterieanzeige für den Lenkeranbau ausgestattet werden.

Dazu enthalten die Batterien ein spezielles BMS-Modul, dass es dann ermöglicht:
– die aktuelle Spannung in Volt,
– die restliche Kapazität in % (übrigens sehr genau, wie unsere Tests zeigen),
– die Batterietemperatur und
– die bisherigen Ladezyklen anzuzeigen.
Zusätzlich läßt sich ein üblicher Geschwindigkeitsgeber (Reed-Kontakt) anschließen, so dass man auch die Geschwindigkeit ablesen kann.

Hinweis:
Das LCD-Modul lässt sich nicht ohne weiteres an Akkupacks anderer Anbieter anschließen, da das BMS (Batteriemanagementsystem) dafür vorgesehen sein muss.